Friedland in alten Ansichten Band 1

Friedland in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Karl Spietz
Gemeente
:   Friedland
Provincie
:   Mecklenburg-Vorpommern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5302-7
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Friedland in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

9. Die Kaiserstraße. Bildansicht von dem frühgotischen Wieckhaus, der Fischerburg, worin sich früher die Münzstätte für den Friedländer Witten befand. Neben der Fischerburg das 1868 vom Maurermeister Schröder erbaute Hospitalhaus.

10. Die Kaiserstraße. Bildbestimmend ist die Ansicht auf den Westgiebel der St.-Marien-Kirche mit der in den Jahren 1885 bis 1887 neu erbauten Turmspitze. Am 5. September 1887 war der Trumba soweit vollendet, daß Turmknopf und Kreuz enthüllt werden konnten.

11. Die Kaiserstraße. Das zweite Haus von rechts ist die Winterkirche der evangelischlutherischen Gemeinde und das Pastorenwohnhaus. Die Gasbeleuchtung der Straßen erfolgte bis in die Weimarer Zeit noch mit Auer'schen Gasglühlicht.

12. Bliek auf den Mittelabschnitt der Kaiserstraße. Hier reihten sich die verschiedensten Handwerksbetriebe und Geschäfte aneinander. Dieser Abschnitt erfreute sich bei der Jugend der Stadt einer besonderen Beliebtheit. Als 'Bummel' bezeichnet, haben hier viele Liebschaften ihren Ausgangspunkt gefunden.

13. Die Kaiserstraße ab Höhe Markt mit Blickrichtung Ost. Linksseitig ersichtlich das Eckgebäude der Firma Karstadt, die im Jahr 1903 in Friedland ihre Filiale gegründet hat.

" birf2m~.(> mnljnft> ~-18d trf~ ;a!tRt)!llrd1lllirl

- ~ 'Btminius 'Riemann

~.Ra!IriIrl ~ ~y ·3~. ",~jIoK

~trrr "t:T:: "~1lrsNfr:wt.!:naS

~~O<", ~.

AI~ -:::~. 70lt'!rtW"t

~ ~t-. P.~"'f'~ .

14. Das Riemannhaus in der Kaiserstraße. Riemann wurde am 28. Dezember 1871 anläßlich seiner goldenen Hochzeit von der Stadt das Ehrenbürgerrecht zugesprochen. Der Großherzog ernannte ihn aus gleichem Anlaß zum Kirchenrat. Die Gedenktafel wurde am 25. Mai 1930 enthüllt.

15. Das Altersbild von Heinrich Arminius Riemann, geboren am 5. Dezember 1793 in Ratzeburg, verstorben am 30. Januar 1872 in Friedland. Riemann war Mitbegründer der Deutschen Burschenschaft und deren Festredner am 18. Oktober 1817 auf dem Wartburgfest und Vorkämpfer für Freiheit, Demokratie und Recht.

FRIEDt.A~ i. M.

~ ;.' . t'

KönigslraBe mil Burgtor

16. Die Königstraße. Bliek auf das Burgtor (Neubrandenburger Tor) und das HeiligeGeist-Hospital, Linksseitig mit Mansardendach das im Zopfstil erbaute Wohnhaus des bekarmten Friedländer Arztes Dr. Roland Koeppler.

17. Die Königstraße. Am 21. August 1899 erfolgte auf dem Pferdemarkt in Gegenwart des Erbgroßherzog von MeckIenburg die Einweihung des Kriegerdenkmals für die Gefallenen des Deutsch-Französischen Krieges von 1870/71.

18. Die Königstraße mit dem Kriegerdenkmal von 1870/71. Das angebrachte Eiserne Kreuz mußte im April 1945 auf Veranlassung der sowjetischen Kriegskommandantur entfernt werden. Der Reichsadler und die schwarze Marmorplatte mit den Namen der Gefallenen, von denen fünf Friedländer Bürger waren, wurde belassen.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek