Friedland in alten Ansichten Band 3

Friedland in alten Ansichten Band 3

Auteur
:   Karl Spietz
Gemeente
:   Friedland
Provincie
:   Mecklenburg-Vorpommern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6415-3
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Friedland in alten Ansichten Band 3'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sportvereinen, Sportstätten und Denkmälern

49 Das abgebildete Foto, aufgenommen im Saal des

Gesellschaftshauses in der Anklamer Straße (der Wirt war HerrWilhelm Wienholz) zeigt eine Kinderfaschingsveranstaltung der Freien Tur-

nerschaft Friedland. Diese in jedem [ahr durchgeführte Veranstaltung erfreute sich einer zunehmenden Beliebtheit und wurde zusammen

mit einem Schauturnprogramm, von dem Jugendturnwart Hermann Salow organisiert.

SO Die Gruppenaufnahme von der Frauenabteilung der Freien Turnerschaft Friedland mit dem Turnwart Herrn Schönhoff in der Mitte des Fotos, zeigt: sitzend die Turnerinnen, von links nach rechts: Lorenz, Lenke, jetzt Frau Frank, Nehrens und

1. Lorenz. Stehend die Turnerinnen Metke, Asmus, Dähn, Mohrmann, Block und Kluge.

5 1 Gruppenaufnahme von der Mädchen- und Schülerinnenabteilung des Männerturnvereins Friedland des DTSB mit dem Frauentumwart Herrn Heinrich Köhn. Unter anderen im Foto die Geschwister Walli und Latte Rambow, Charlotte Nickel, Ida Christian, Hella Ebert, Streblow, Neumann, Schmidt und die Geschwister Schramm.

52 Unter den Klängen der Stadtkapelle des Musikdirektors Herrn Franz Brüdigam, marschierten in einem Demonstrationsumzug, anläßlich des Gauturnfestes am 25.August 1929 die Turner des Männerturnvereins Friedland des DTSB, unter starker Anteilnahme der Bevölkerung, durch den Mittelabschnitt der Kaiserstraße. linksseitig die Kolonialwarenhandlung Carl Buhr, das Möbelhaus Ernst Piepkorn, die Fruchthandlung Vangermein, die Kolonialwarenhandlung O. Koch und die Gemischtwarenhandlung A.Arns.

53 Der Männerabteilung des Männerturnvereins des DTSB Friedland folgte in langen Dreierreihen gestaffelt, ganz in weiß gekleidet, die Frauenabteilung, um nach der Demonstration durch die Straßen der Stadt auf dem Sportplatz am Hagedorn in den sportlichen Wettkampf zu treten. Dabei erfreuten die Turnerinnen mit Schau- und Gymnastikübungen die zahlreichen Besucher des Sportfestes.

S4 Das Vereinslokal des MTV Friedland war das Café Bauer vor dem Walltor. Gegründet 1834, war es das erste Haus am Platz. Als Haus der guten Küche und Stätte der Bierpflege hatten zahlreiche politische Organisationen, militärische Traditionsverbände, Handwerkerinnungen und weitere Sportorganisationen das Haus zu ihrem Stammlokal erwählt. Zum Haus gehört der schönste Garten mit über 1 000 Sitzplätzen, die Tennisanlage und die Schießstände. Das Foto zeigt den Theater- und Konzertsaal mit der Bühne um 1900.

SS Die Gaststätte 'Sportpavil Ion', 1922 aufpfählen von dem Gastwirt Herrn Hermann Holz erbaut, wurde später untermauert und es wurden Kellerräume darunter geschaffen. Diese Gaststätte ist seit ihrer Erbauung der ständige Anlaufpunkt aller aktiven und passiven Sportler. Sie wird mehr und mehr zur Durchführung von VereinsBetriebsfesten und Familienfeiern genutzt und ist aus dem Kulturleben der Stadt nicht mehr wegzudenken.

S6 Das Foto zeigt den Gedenkstein für die im Ersten Weltkrieg gefallenen Turner. Die Inschrift nach der Einweihung lautete: 'Das Eiserne Kreuz - Zum Gedächtnis unserer im Weltkrieg 191418 gefallenen 26 Turnbrüder - Treue um Treue - Gewidmet vom Männerturnverein Friedland i. Meckl. - 4. Juni 192 2.'

57 Nach Verlegung des Standortes des Denkmals vor der 1926 erbauten Turnhalle wurden folgende Veränderungen am Denkmal vorgenommen: die alte Inschrift wurde mit einer schwarzen Marmortafel überdeckt mit folgender Inschrift: 'Zum Gedächtnis an unserem Turnvater Iahn Gewidmet vom Männer- TurnVerein Friedland i. Meckl. am 4. Juni 192 2.' Angebracht wurde als Reliefbild der Kopf von Iahn.

Schulklassen der Knabenbürgerschule

58 Das Foto zeigt, aufgenommen auf den Schulhof der achtklassigen Knabenbürgerschule Friedland, die erste Klasse mit dem Klassenleiter Herrn Rektor Ernst Orgel zu Ostern 1933. Das Erinnerungsfoto zeigt fünfzehn Schüler. Davon ist im Zweiten Weltkrieg gefallen bei der Versenkung des Schlachtschiffes 'ßisrnark' 1941: Karl Ollermann. Als Meldereiter in Kurland vermißt 1943, Fritz Wichmann.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek