Gadebusch in alten Ansichten Band 1

Gadebusch in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Horst Stutz
Gemeente
:   Gadebusch
Provincie
:   Mecklenburg-Vorpommern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5549-6
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Gadebusch in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

69. Der Brand zerstörte auch Häuser am Markt. Links ist die Ruine des 1890 neu erbauten Hotels 'Stadt Hamburg'. Rechts davon ist das ausgebrannte Haus von Kaufmann Bastian.

70. Im Jahre 1925 feierte Gadebusch das 700jährige Jubiläum der Verleihung von wichtigen Stadtrechten. Der Festumzug ist hier in der Steinstraße. Rechts sind das Stadtcafé und das Kopsicker-Geschäft zu sehen.

6ETRElOE· S1MEREIEN * ERNST GUTSCHMIDT.·

71. Die Stadtkirche erhielt am 27. März 1926 neue Glocken. Das Pferdefuhrwerk ist in der Rehnaer Straße vor dem Lagerhaus Gutschmidt angekommen.

- ,

,

72. Höhepunkte des Jahres in Gadebusch waren die Schützenfeste. Heinrich Baumann, ein Hauptmann der Schützenzunft, Gastwirt des 'Goldenen Löwen', überschreitet den Marktplatz. Das Bild stammt aus dem Anfang der zwanziger Jahre.

73. Der Schützenkönig wird von den Älterleutern eskortiert. Von links nach rechts sind zu sehen: Polizist Karl Bennühr, Franz Kaschau, Heinrich Jens, der Schützenkönig, Max MenzeI und Ratsdiener Christian Dankert.

74. Die Schützenkönigseskorte defiliert ins Schützenhaus. Rechts oben ist der Weg vom Schützenplatz zum Jägerhaus (heutiger Kindergarten) zu erkennen. Hinter dem Schützenkönig halb links geht der Bürgerrneister von Blücher.

75. Die Schützenkönige ließen sich für die Königstafel fotografieren. Links sehen wir Maurermeister Hermann Müller, Chef der Schützenzunft und Schützenkönig von 1910, rechts ist das Bild von Kaufmann Paul Lange aus den zwanziger Jahren. Die berühmte Schützenkette verschwand unter mysteriösen Umständen in den 60er Jahren.

76. Der Festumzug der Schützenzunft war unter Beteiligung vieler Stadteinwohner immer wieder ein Ereignis. Drei Tage dauerte das Königsschußfest. Die Ansichtskarte vom Fest 1930 läßt einige bekannte Gadebuscher erkennen, z. B. bei den Damen vorne Familie Knorr und bei den Herren von links unter anderen Heinz Gutschmidt, Otto Kniepcke, Willi Brümmer, Gerhard Düwel, Georg Möller und Karl Hanke.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek