COVID-19 UPDATE : I.v.m met het Corona virus kan het zijn dat de levering van de Ansichtenboekjes vertraging oploopt. Het is nog steeds mogelijk om het boekje van het dorp of de stad van uw keuze te bestellen. We hebben een groot aantal boekjes op voorraad en deze kunnen direct geleverd worden. Echter boekjes die niet op voorraad zijn worden op dit moment tijdelijk niet gedrukt. Zodra onze drukker weer gaat produceren zullen we deze boekjes alsnog leveren. Houdt u dus rekening met langere levertijden dan er nu op de site vermeld staan. Wij hopen op uw begrip voor deze uitzonderlijke situatie.
Garching bei München in alten Ansichten Band 2

Garching bei München in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Dr.med.vet. Odvard Geisel
Gemeente
:   Garching bei München
Provincie
:   Bayern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5497-0
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Garching bei München in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

69. Burschenaufnahme von 1915. Die feschen jungen Männer des Geburtsjahrganges 1896 fanden sich aus nicht mehr bekarmtem Anlaß zu diesem Gruppenfoto zusammen. Sitzend von links: Rieger Josef, Mair Bartholomäus und Kratzl Jacob, stehend am Rand rechts Leinthaler Josef. Bei den übrigen handelt es sich möglicherweise um nur kurz in Garehing arbeitende Knechte.

70. Sonntagsausflug um 1910. Unter den abgebildeten Personen befand sich auch der spätere Garchinger Schmied Schlatter Sebastian (Pteil), dessen Anwesen heute noch an der Kreuzung Freisinger Landstraße und Lehrer-Stieglitz-Straße erhalten ist (siehe Band I, Nr. 18).

71. Der Stolz jedes jungen Mannes war schon früher der Besitz eines Motorrades. Die Aufnahme entstand 1930 vor der Spitzweck- Villa (Stoffelbauer). Auf dem Zweirad sitzen Spitzweck Martin (links) und Zehner Franz. Bei der Maschine handelt es sich um eine DKW, vermutlich der 250er Klasse.

72. Winter am Anfang der dreißiger Jahre. Zur Aufnahme stellten sich Foyse August, der Fahrer in München war und den hier abgebildeten Opel P 5 fuhr. Vor ihm sehen wir Westermeier Berta mit Buchner Bart!.

73. Badefreuden 1934. Die Abbildung zeigt eine Gruppe der weiblichen Dorfjugend beim Baden im Mühlschuß (Staubereich) der Garchinger Mühle. Bei diesem Vergnügen wurde streng darauf geachtet, daß die Buben nicht mit den Mädeln zusammen badeten. Im weiteren Verlauf des Mühlbaches gab es eine 'Buamaschleisn' und eine 'Deandlschleisn', wo die Trennung der Geschlechter peinlich eingehalten wurde.

74. Vor dem Gasthof 'Zur Post' um 1900. Die aus München nach Garehing zugezogene verwitwete 'Postfrau' Pischetsrieder Maria (am Tisch links sitzend) führte auf dem Postgut ein strenges Regiment. Ihre Kinder durften sie auch als Erwachsene nur mit 'Sie' anreden. Die Familie gehörte zu den besseren Leuten in Garehing und unterhielt ständig kulturelle Kontakte mit Münchner Freunden, speziell Künstlern. In der Aufnahme ließen sich ihre Tochter, die Krämerin Hagn EmiIie (links), ihr Sohn Georg (Mitte) und das Gutsbesitzer-Ehepaar Steininger Philipp und Maria ablichten.

75. Das Postgesindehaus 1921 gegenüber dem Gasthaus 'Zur Post', wie es in einem Umbauplan für die Schaffung von Wohnungen gezeichnet wurde. Das damals bereits denkmalgeschützte Gebäude erhielt ein Mansarddach, wie es heute noch erhalten ist. Wiederholte, vom Denkmalschutzamt nicht genehmigte Veränderungen der Fassade haben den Charakter des Gebäudes zwischenzeitlich erheblich verändert. Seit einigen Jahren ist es im Besitz der Stadt Garehing und als Herberge für die künftige ortshistorische Sammlung vorgesehen.

76. Luftaufnahme von Garehing 1957. Eine neue Zeitrechnung hat begonnen. Bei genauer Betrachtung erkennt man am Rande der Isarauen die Baustelle des Atomreaktors. Die Siedlung an der Lehrer-Stieglitz-Straße war einzeilig bereits entstanden. und unten rechts sieht man den ersten Bauabschnitt des neuen Schulzentrums auf dem Anger des Popp-Anwesens. Es liegt also gar nicht so lange zurück , daß unser Ort noch überschaubar war.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek