Gechingen in alten Ansichten

Gechingen in alten Ansichten

Auteur
:   Fritz Roller
Gemeente
:   Gechingen
Provincie
:   Baden-Württemberg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-3238-1
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Gechingen in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

25.Musikverein 1925.

Auf ein über 100-jähriges Bestehen kann der im Jahr 1877 gegründete Musikverein Gechingen zurückschauen, Mit ihren beliebten volkstümlichen Weisen ist die Kapelle in und außerhalb der Gemeinde bekanntgeworden.

26.Hasubau um 1925.

Jahrhundertelang wurden Fachwerkhäuser gebaut. Die Gefache oder Riegel wurden mit Flechtwerk und Lehm, später mit Feld- und Bimssteinen ausgefüllt. Der Neubau auf unserem Foto wurde für Paul Böttinger in der Weingartenstraße erstellt.

27. Gechinger Frauentracht.

Für die 1924/25 stattgefundene Ausstellung 'Das schwäbische Land' in Stuttgart entsandte auch unsere Gemeinde eine kleine Abordnung. Wir sehen hier Gertrud Dingler geborene Weiß und Luise Weiß in der hiesigen Tracht für den Sommer. Sie bestand aus schwarzer Bändelhaube, kariertem Leible und weitem Rock, über dem die Schürze getragen wurde. Schon ab 1850 verschwanden die Trachten und wiehen einer halbstädtischen Bekleidung.

28. Gechinger Trachten.

Die Männer trugen Samtrnütze, schwarze Weste mit Metallknöpfen, gelbe hirschlederne Hosen, schwarze Schnürschuhe oder kniehohe Lederstiefel. Einzelne Teile der Tracht blieben erhalten und wurden für Theaterstücke hervorgeholt. Auf unserem Bild sehen wir die Geschwister Viktor und Gertrud Weiß.

29. Gechinger Tracht {Ur den Winter.

Hier sehen wir das Paar von Bild 27 in einer mehr winterlichen Trachtenbekleidung. über das Leibchen wurde ein schwarzer Kittel in Boleroform mit Schinkenärmeln getragen. Dazu kam noch ein schwarzes, zum Dreieck gefaltetes Hals- oder Schultertuch. Unbedingt dazu gehörten auch die handgeflochtenen Tragkörble. Mäntel wurden von den Frauen, im Gegensatz zu den Männern, nicht getragen.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek