Gelenau in alten Ansichten

Gelenau in alten Ansichten

Auteur
:   Karl Emmerich
Gemeente
:   Gelenau
Provincie
:   Sachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5821-3
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Gelenau in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

69. Nach erfüllter Pflicht: Die Kriegsteilnehmer aus der Aktienspinnerei sind 1919 nach schwerer Kriegszeit wieder daheim. Die Schreckensjahre haben aber auch hier so manche Lücke hinterlassen.

70. Einige Jahre später: Viele vom Bild derheimkehrenden Krieger sind auch diesmal dabei, im Kreis der Arbeitsjubilare der Spinnerei. Der Betrieb ist inzwischen 1933 ein Zweigwerk der Zschopauer Baumwollspinnerei geworden. In der Bildmitte sind die beiden Direktoren des Unternehmens, Süstig und Hähle, zu sehen.

71. Am Ortsausgang an der Weißbacher Straße die Aktienhäuser. Die Wohnhäuser wurden 1920 von der Baumwollspinnerei Aktiengesellschaft, damals noch ein gemeinschaftliches Unternehmen, gebaut. Es waren für damalige Verhältnisse gute Arbeiterwohnungen. Der Betrieb hatte dadurch immer einen zuverlässigen Arbeiterstamm. Auf diesem Bild reicht der Bliek weit in die Nachbardörfer. Der Verlauf der Wilischthaler Straße und der Weg zum Waldhof sind zu erkennen.

72. Wo sind die Jahre geblieben? Auf dem Bild, etwa 1930 aufgenommen, sehen wir die Arbeiterkinder aus den Aktienhäusern. Erkennt ihr sie noch?

73. Seit vielen Jahren befindet sich hier in dieser alten Fachwerkbau die Zahnarztpraxis der Familie Wolf. Bereits 1896 war es Bernhard Wolf, der damals noch Barbier und Zahntechniker war. Seitdem ist in Gelenau die zahnärtzliche Versorgung in der dritten Generation in guten Handen der Familie Wolf, gemäß der alten Familientradition.

74. Die Gaststätte und Pension 'Waldhof' ist eine alte Einkehrstätte in schöner Lage. Flurmäßig gehört sie schon nach Venusberg. Die alten Kalkbrennöfen daneben legen Zeugnis ab vom Kalkabbau rings um Gelenau.

75. Eine Zeitzeuge von besonderer Art ist die Gerichtseiche. Der Stammesumfang von 6,50 m läßt auf ein sehr hohes Alter schließen. Mit größter Wahrscheinlichkeit ist der Baum mindestens seit der Ortsgründung vorhanden, seine Anfänge reichen also bis ins sogenannte Mittelalter zurück. Bei seinem Anblick und etwas Phantasie ist er ein lebender Zeitzeuge der Gelenauer Geschichte, von den Anfängen bis zur Gegenwart. Er erinnert an Werden und Vergehen. 'Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit, I Und neues Leben blüht aus den Ruinen' (Schiller).

<ßrut; an bie ~eimat

1C'brrrilll 1:116 btm sldcbnQ.migcn !1tar(d:l Ócrl'lt ßthgc:rmc1llet' lr~bc:1 frC'lIlblabft )uguiSnn

~: J J J I., I J j I'"

lDon, mo eer :Ö"d) ~eim. lid) jliejlt

W,,"t: :1ttbm~ lXm(t: o;5rin3 :s.ic

4t 4' } J J J 1 Frl

---; ree cuf ben 23er. gen

4' , r 1 J J I" I J .J

- unb aus oem <1:", s'lD6rf· leirt

N'j j j 1,,2

~-JJJI,II I:

-, liegt mei- ne ;Sei. mat roun- ber! fd/6n

N?i J dl"

~ :f=.

-. Wo id) al.5 lUnb

,~ ?r J J j I F pi Pr

- im mun- tem Elpie' auf grit. ner 2!u

1* È F I I -I f J F F I "

-, ;ie~tmirburd/5 ;Ser;- ein trau.ter 1Uang-

'i r J J rl r r I r

-: <l5ritfl' bid). mein 'ie· bes <l5e. Ie.

'* r I

-, ;ie~tmirburd)5 ;Ser; - ein trau·ter 1l,'ang -

4* FU J r.lr

- <l5ritWbid), mein lie.

F

r

5id/' ten

gritjlr--

J J

fr6b· lid)

fprang

I "

nau

=J *' "M·

k I

F I ,,,

76. Zum Abschluß die Liedkarte 'Gruß an die Heimat'.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2021 Uitgeverij Europese Bibliotheek