Gernsheim in alten Ansichten

Gernsheim in alten Ansichten

Auteur
:   Peter Spohr
Gemeente
:   Gernsheim
Provincie
:   Hessen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-4516-9
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Gernsheim in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

9. 'Erinnerung an den 9. Starkenburger Provinzial-Feuerwehrtag' in Gernsheim am Rhein am 26. Juni 1892. Zu erkennen sind der Gernsheimer Hafen, die Rheinfähre, die katholische und die evangelische Kirche sowie das alte Realgymnasium (Schillerschule ).

10. Hier präsentieren sich Gernsheimer Eisenbahnbedienstete und Gleisarbeiter (Rotte) zum Gruppenfoto. Dieses Bild entstand im Jahre 1900. Den Anschluß an die große, weite Welt erhielt Gemsheim jedoch erheblich früher. Bereits 1869 wird die Riedbahn eröffnet, die zunächst die Strecke von Darmstadt bis Gemsheim verbindet und später bis Worms weitergebant wird. 1879 erfolgt die Eröffnung der Bahnstrecke Frankfurt-Maanheim.

11. Zum Betrieb des Firmengründers Andreas Hofmann, später Andreas Hofmann und Söhne GmbH, gehörten eine Backsteinbrennerei, eine Ziegelei. ein Kalkwerk und eine Schneidmühle. Unser Bild zeigt die Schneidmühle in der Wormserstraße um die Jahrhundertwende.

12. Die freiwillige Feuerwehr der Stadt Gernsheim präsentiert sich im Jahre 1902 in Gardeuniform vor der alten Schöfferschule. Um die zweirädrige Saugspritze von 1881 haben sich Steigerabteilung und die Spritzenmannschaft zum Gruppenfoto aufgestellt. In der Bildmitte ist der Kommandant und Kreisbrandinspektor Philipp Medicus sowie der Führer der Feuerspritze IV Valentin Egry zu sehen.

13. In ihrem Sonntagsanzug und mit sicherlich selten braver Miene posleren hier die Kinder der Volksschulklasse des Geburtsjahrganges 1895/96 mit ihrem Lehrer Burtschell für ein Erinnerungsfot~.

14. Dieses alte Schmuckstück wurde als offizielle Festpostkarte zum 20. hessisohen Feuerwehrtag in Gemsheim am 7.,8. und 9. Juli 1906 herausgegeben. Neben dem Mann an der Feuerspritze unddem Retter aus der Not zeigt sie das Peter-Schöffer-Denkmal mit der katholischen Pfarrkirche im Hintergrund.

Gernsheim am

15. Die alte Kaiser-Wilhelm-Straße (heute Schillerstraße), in der die vornehmen Gemsheimer Villen unter sich waren, führte direkt zum Bahnhof, der nach der Anbindung Gemsheims an die Bahnstrekken Darmstadt-Worms und Frankfurt-Mannheim das Tor zum 'Rest der Welt' war.

16. Die verlängerte, bürgerliche Hälfte der Kaiser-Wilhelm-Straße aus Blickrichtung der heutigen Bundesstraße 44 zeigt diese Aufnahme. Der Straßenbelag ist längst nicht so glatt wie im Villen- Viertel, und statt eleganter Gernsheimer Bürger flanieren hier die Gänse zwischen den Häusern. Das genaue Entstehungsdatum dieses Bildes konnte leider nicht ermittelt werden.

17. Hier sehen wir das Proviant- und Schleppboot 'Fritz' irn Gemsheimer Hafen im Jahre 1905. Die 'Fritz' schleppt gerade den Schwimmbagger der Firma Robert H. Scholl in den Hafen. Die Baggermaschine barg Kies aus dem Rheinbett und hielt somit gleichzeitig den Fahrweg für die Schiffe frei,

18. Mitte des letzten bis Anfang dieses Jahrhunderts wurden auf der Gernsheimer Hammerau in zwei Brennereien Backsteine gebrannt. Bei 800 bis 1 000 Grad Hitze entstanden aus Lehm im Feldbrand die Backsteine. Dieses Bild aus dem Jahre 1905 zeigt Arbeiter der Firma Böhm, die in Handarbeit von 1880 bis 1910 Backsteine herstellten. Der Mangel an brennfähiger Erde und die Konkurrenz der modernen Ringofenziegeleien zwangen die Feldbrennerei 1910 zur Stillegung.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek