Gersdorf in alten Ansichten

Gersdorf in alten Ansichten

Auteur
:   Die Gersdorfer Chronisten
Gemeente
:   Gersdorf
Provincie
:   Sachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6189-3
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Gersdorf in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

59 DieseAufnahme entstand 1 9 1 5. Vorn links das Gasthaus 'Zur Post', früher Oberländers Gasthaus, in dem im Iahre 1883 die fretwillige Feuerwehr gegründet wurde. Daneben in der Bildmitte das Gasthaus 'Zum Ratskeller' in dem noch eine Eisenwarenund Baumaterialienhandlung von den Gebrüdem Fröhlich betrieben wurde.

60 Aus dem ehemaligen Verwaltungsgebäude der Teutonia-Scháchte, entstand ein Gasthaus mit Tanzsaal, in dem auch Varietéveranstaltungen aufgeführt~~den. 1919von Georg Beil erworben, wurde es 1927 zum ständigen Kino mit dreihundert Sitzplätzen umgebaut. Im Iahre 1992 wurden die Gebäude abgerissen.

61 Georg Beil, im Volksmund genannt der BeilSchorsch, war ein Gersdorfer Original und im ganzen Ort bekannt. Er war der Besitzer der 'Ieutonia -Lichtspiele mit Gaststatte und auch Vorsitzender des Teutonia -Schützenvereins. Hoch zu Roß, zeigt er sich in der Uniform der Schützen mit errungenen Auszeichnungen, im Iahre 1935. Das Schützenfest wurde damals auf einer großen Wiese hinter seiner Gaststatte gefeiert.

62 Das Gasthaus 'Zur Windmühle' steht an der StoJlberger Straße, an der Grenze zu Lugau. Es ist der höchste Punkt des Ortes. Hier stand einst eine Bockwindmûhle, die 1868 erbaut wurde. Dort wurde von vielen Landwirten das Getreide gemahlen. Die Landwirte kehrten in der Schankwirtschaft zur Rast ein. Die Windmühle wurde noch vor 1900 abgebaut und verkauft. Von hier aus hat man eine schöne Aussicht und einen idealen Rundblick auf die urnliegenden Orte Hohenstein, Erlbach/Kirchberg. Lugau und Oelsnitz.

aus Gersdorf

6aslhaus zur 'Nindmählt

63 Im Ort gab es auch Menschen, die die Geselligkeit pflegten. Vor allem wurde gern gesungen. Die Sängergruppe 'Kuhlbröckle' fand sich anläßlich der 25jährigen Bannerweihe auf dem Bild zusammen. Es sind unter anderen zu sehen: Sonntag, A. Fritzsche, A. Schulze,]. [andeisek, der den Chor leitete, und Franz Hofmann.

64 In den zwanziger Iahren entstand im Ort der ArbeiterSamariter-Verein. Die Mitglieder standen für die erste Hilfe in Gersdorf bereit. Auf dem Bild sind Alma Großer, Lahr, Edwin Eifert, Max Bock, RudolfRosch (stehend), Roßner (sitzend) und vor der Trage Hans Eifert zu sehen.

65 Im Turnverein 'Germania' bestand ein Spielmannszug. Die Schalmeienkapelle 'Rot Front' trat ebenfalls bei Umzügen und Ortsfeiern mit auf den Plan.

66 Am 25.]uni 1862 kamen 42 junge Männer im Schubert'schen Gasthaus zusamrnen, um einen 'Iurnverein zu gründen. Sie begannen die Tumgerüste selbst zu bauen. Dies erfolgte aus dem Holz, das der Fürst von Schönburg-Waldenburg kostenlos zu Verfügung stellte.

67 Im Iahre 1904 begann der Bau der Halle, der 1905 vollendet wurde. Der Iurnverein Germania gehörte dem Arbeiterturnbund an, hatte ab Mai 1914 einen Sportplatz an der Stollberger Straße, da der Sportplatz an der Halle zu klein für die über hundert Mitglieder wurde. 1 92 9 entstand im Verein eine Fußballabteilung. Am 13. April 1933 wurde die Halle polizeilich geschlossen, der Verein aufgelöst und das Vermögen beschlagnahmt.

Turnhalle des Turnvereins "Germania", Gersdorî.

68 Auch die Damen standen den Männern im Sport kaum nach. Die Damenriege vor der Turnhalle BenedixstraBe in der damals üblichen Turnkleidung. Im Bild rechts der Leiter der Damenabteilung. Die Turnhalle wurde arn 10. Mai 1914 geweiht. Die Weihrede hielt der Schuldirektor Oskar Pfeifer.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek