Gersweiler in alten Ansichten Band 2

Gersweiler in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Joachim Conrad
Gemeente
:   Gersweiler
Provincie
:   Saarland
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-4835-1
Pagina's
:   112
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Gersweiler in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  >  |  >>

49. Hinter dem alten evangelischen Pfarrhaus hat sich einer der letzten Konfirmandenjahrgänge von Pfarrer Adolf Ludwig Fauth versammelt. Wir sehen den alten Seelsorger, der 1903 emeritiert wird, auf der linken Bildhälfte mit dem Hut in der Hand. Leider konnte bisher kaum ein Konfirmand identifiziert werden.

50. Am 10. April 1904 wurde im zweiten Wahlgang, nachdem die Wahl vom 17. Januar für ungültig erklärt wurde, Ernst Heinrich Dittmar zum Nachfolger Pfarrer Fauths gewählt. Wir sehen ihn hier mit dem Konfirmandenjahrgang von 1905 oder 1906. Dittmar führte das neue Provinzialkirchengesangbuch ein und ergänzte die Zahl der Gottesdienste und Abendmahlsfeiern. Nach einer noch ungeklärten Auseinandersetzung wechselte Pfarrer Dittmar nach Dinslaken .

51. Die Konfirmationsmoden machten damals aus Kindern 'alte Leute'. Wir sehen links Adolf Friedrich Conrad mit Hut und Stehkragen am 16. März 1913, rechts Charlotte Eichner am 5. März 1916.

52. Friedrich Augusst Henn wurde am 8. Januar 1894 in einem Forsthaus bei Gerolstein geboren. Er wurde am 27. November 1921 zum Pfarrer von Gersweiier gewählt, nachdem sein Vorgänger Karl Roffhack so plötzlich verstorben war. Er erwarb das Diesingersche Haus 1926 und ließ es provisorisch zum Gemeindehaus herrichten. Seine Liebe galt dem Kindergarten und der Jugendarbeit, die er nachhaltig prägte. 1927 war Henn Pfarrer in Rotterdam, dann ging er nach Rüttenscheid, Langensalza und blieb bis zu seiner Emeritierung Pfarrer und Superintendent in Bad Liebenstein. Er starb in Homburg am 21. April 1971, knapp einen Monat nach seinem Gersweiler Nachfolger Hans-Adam Reiß.

53. Mit einem Konfirmandenjahrgang der späten dreiBiger Jahre sehen wir den noch jungen Pfarrer Hans-Adam ReiB. Am 4. Dezember 1891 im rheinhessischen Eekelsheim als Sohn eines Gutsbesitzers geboren, war er zuerst Pfarrer im luxemburgischen Esch 1922-1927, bevor er nach Gersweiler kam. 1964 emeritiert, starb er an den Folgen eines Verkehrsunfalls in Neunkirchen am 14. März 1971.

54. Vor dem Pfarrhaus versarnmeln sich die Mitglieder des Gersweiier Presbyteriums. Seit 1837 existieren Protokollbücher des Presbyteriums und geben Auskunft über die Zeitereignisse. Wir sehen hier in der vorderen Reihe, von links nach rechts:

Kirchmeister Friedrich Weiß, Georg Conrad und Georg Knörzer. In der zweiten Reihe, von links: Otto Ochs, Wilhelm Dörr und Ernst Käufer.

55. Das linke Bild zeigt den Einzug der Konfirmanden und Presbyter mit Pfarrer Hans-Adam Reiß in die Gersweiler Kirche. Hans-Adam Reiß hat 37 Jahre lang der Gemeinde gedient. Seinen Nachfolger Hans-Klaus Heinz sehen wir rechts beim Auszug mit den Konfirmanden aus der Kirche; er versah den Pfarrdienst 25 Jahre in Gersweiier .

56. Adolf Heinrich Conrad und Henriette Ries versahen den Küsterdienst in der evangelischen Kirche seit 1901. Zuvor hatte der Vater, Josef Jakob Conrad. diesen Dienst von 1875 an bis zu seinen Tod erfüllt.

57. Während des Ersten Weltkriegs mußten sich viele Familien ohne Väter durchschlagen. So erging es auch der Familie Hartmann in der Krughütter Straße. Nikolaus Hartmann (links) war als Soldat im Feld. Das rechte Bild zeigt die Familie: Mutter Karoline Hartmann geborene Schuster , mit den Kindern Henriette, Nikolaus, Kar! und Willi.

58. Kar! Ries hatte in der Lotterei eine beträchtliche Summe gewonnen, so daß er sich entschloß, neben seinem ursprünglichen Wohnhaus (ganz rechts) ein neues Haus zu bauen. Unsere Aufnahme von 1924 zeigt das Gebäude in dem verwahrlosten Zustand, in dem es die Gemeinde erwarb und als Sozialwohnungen zur Verfügung stellte.

<<  |  <  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek