Glücksburg in alten Ansichten Band 2

Glücksburg in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Friedrich Schlütter
Gemeente
:   Glücksburg
Provincie
:   Schleswig-Holstein
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6505-1
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Glücksburg in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

49 An der Flensburger Förde gab es früher eine ganze Reihe von Ziegeleien. Das Foto von 1899 zeigt die Gebäude der Ziegelei Schausende. Das Personal steht bereit zum Steinetransport.

SO Die Freiwillige Feuerwehr ist kein Verein im herkömmlichen Sinne. 1881 wurde sie als wichtigste Einrichtung zum Schutze der Bürger und ihres Hab und Gutes gegründet.

Zum SOjährigen Jubiläum versammelte man sich vor

dem Postgebäude, um von dort aus einen Festmarsch durch die Stadt zu machen.

SI Die Glücksburgische Friedrichsgarde wurde 1801 gegründet. Sie war ursprünglich gedacht als Verteidigungscorps. Der DänischEnglische Krieg war eskaliert und die englische Flotte hatte Kopenhagen in Brand geschossen. Man befürchtete das Eindringen der Engländer in die Flensburger Förde und benötigte entsprechende Wachen. Die Engländer kamen nicht und fuhren nach Hause, um ihren Sieg zu feiern. Die Garde blieb aber bestehen und diente dem Herzoghaus als Wache und bei besonderen Anlässen zur Repräsentation. Heute hat sich die Garde dem Sportschießen verschrieben. Foto ist vom großen Schützenfest 1913.

52 Zwei [ahre nach Gründung der Garde, also 1803, wurde die Kindergilde ins Leben gerufen. Mit viel Begeisterung waren die Schulkinder dabei. Die Uniformen waren den Monturen der Erwachsenen nachempfunden und machte sie sehr stolz. Höhepunkt des [ahres war das große Kinder- und Schützenfest im Sommer. Heute gibt es die Kindergilde nicht mehr. Fotovon 1895,Aufstellung zum Marsch nach Ruhetal. Das letzte Mal vom Postplatz aus vor der alten Schule.

S3 Vomjahre 1896 an versammelte sich die Kindergilde zum Festmarsch auf dem Schulhof der 'neucn' Schule. Auf dem Foto von 1901 stehen die Kinder parat vor dem neuen Toilettengebäude ihrer Schule.

S4 Das Bild zeigt die alte Wassermühle von Westernis (heute Ortsteil Meierwik). Da die Mühle auflange Zeit gesehen den Bedarf nicht decken konnte, baute man 1 7 S 1 eine Windmühle, die ganz in der Nähe des alten Mühlenhauses auf einer Anhöhe nahe der Förde errichtet wurde. Das Müllerhaus der Wassermühle diente später als Gaststätte 'Zur alten Wassermühle'. Foto aus den achtziger [ahren des vorigen Jahrhunderts.

SS Der alte Meierhof im Ortsteil Meierwik war ursprünglich ein Bauernhof, der bis 1 773 als Meierhof dem herzoglichen Haus gehörte. Danach wechselten Besitzer und Pächter oft. Das abgebildete Haus wurde 1820 gebaut, wurde nach einem Brand im [ahre 1990 nicht wieder aufgebaut. Die Bauarbeiten für ein großes Hotel auf diesem Gelände laufen zur Zeit an.

S6 Die Landschaft um Bockholm an der Förde wurde früher als 'anrnutig' geschildert. Im Sommer herrscht hier reger Badebetrieb. Foto van 1910.

57 Gasthaus und Hotel Johannisberg verdankt seine Existenz der großen Flut von 1872. Der aufInspektionsreise befindliche Landrat wurde von seinem Strandvogt Petersen gerufen, um sich von den großen Schäden zu überzeugen. Der Landrat war begeistert von der Umgebung und gab dem Tischlermeister Peters en den Rat, eine Gaststätte einzurichten. Petersen hatte Bedenken, weil es schon einen Gasthof im Ort gab. Aber der Landrat versicherte Johannes Petersen, daß er als Verwaltungschef schon für eine Konzession sorgen würde, was er auch prompt tat. Petersens Freunde suchten für ihn dann den Namen 'Johannisberg' aus. Das Haus ist hier im [ahre 1910 zu sehen.

58 Unmittelbar am Wasser in Holnis lag die Pension Höek, die aus dem Wohnhaus einer Ziegelei durch einige Umbauten entstanden war. 1907, wie auf dem Bild zu sehen, war alles noch sehr urtümlich, die Natur war wenig verändert. Heute steht an dieser Stelle ein herrschaftliches Haus.

Gasthaus und Pension von F. Höek, Holnis direkt om Strande

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek