Großhansdorf damals und heute

Großhansdorf damals und heute

Auteur
:   Ingrid Espert
Gemeente
:   Großhansdorf
Provincie
:   Schleswig-Holstein
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5486-4
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Großhansdorf damals und heute'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

26. Wer heute vom Wöhrendamm in den Hansdorfer Mühlendamm einbiegt, sieht rechterhand den Flachbau des Kindergartens. Die evangelische Kirche erwarb 1966 unter Pastor Mauritz das Grundstück vom Bauern Sanmann. Außer dem erweiterten Kindergarten steht das Gemeindehaus auf dem Gelände. Den Haupteingang erreicht man über den neu angelegten Vogt-Sanmann-Weg. Schon 1583 tauchte der Name Sanmann in Hansdorf auf. 1649 wird ein Sanmann als Vollhufner erwähnt, und rnehrere Bauernvögte gingen aus der Familie hervor. Die alten Gebäude der Sanmanns am Dorfteich brannten 1883 ab. Auf dem Bild oben sieht man das stattliche Bauernhaus von 1884, das an der Ecke zum Mühlendamm neu errichtet wurde. Nur drei Generationen erfreuten sich an diesem schönen Anwesen. Dann mußte es den kirchlichen Zweckbauten weichen.

27. Nahe der Hoisdorfer Grenze sehen wir Bauer Eggers vom Bradenhoff mit seinen Pferden Max und Fanny bei der Feldarheit. Bis in die vierziger Jahre herrschten noch Pferdegespanne auf den Äckern vor. Dank der Mechanisierung in der Landwirtschaft ist die Bearbeitung der Felder leichter geworden. Statt der schweren körperlichen Arbeit für Mensch und Tier übernimmt heute ein Trecker mit auswechselbarem Gerät den Vorgang des Pflügens oder Eggens. In Großhansdorf existieren nur noch zwei Bauernhöfe am Rande der Gemeinde. Felder. die früher im Ortskern lagen, sind Bauland geworden. Die übrigen Wiesen und Akkerflächen nahmen Landwirte aus den Nachbardörfern in Pacht.

28. Arndt von Holtzendorf, einer der Direktoren der Hapag, besaß Anfang des 20. Jahrhunderts große Ländereien in der Nähe des Unteren Mühlenteichs, die er später als Bauland veräußern wollte. Aus diesern Grunde ließ er vor 1914 die Straße Pinnberg anlegen. Er selbst bewohnte dieses romantische Landhaus, dessen Dach ein Muster aus glasierten Tonpfannen aufwies, Eine spätere Besitzerin züchtete Trakehner Pferde auf dem Gelände. Nach Abriß des Hauses 1978 entstanden hier sechs ansehnliche Villen,

Gruss aus Gross-Hansdor] bei )hrensburg

Hotel vier Linden, Bes. Fr. Steenbock

29. Zu den beliebten Ausflugslokalen gehörte seit 1905 das Hotel 'Vier Linden'. Sein Besitzer Friedrich Steenbock hatte es nach den großen Bäumen vor dem Haus benannt. In Hamburger Zeirungen priesen Annoneen Kegelbahn, Biergarten und den großen Saal mit Bühne und Galerie für Veranstaltungen am Hansdorfer Wöhrendamm an. Diesem Zweck diente das Hotel mit einigen kriegsbedingten Unterbrechungen bis 1942. Nach dem Verkauf wurde es zu Wohnungen umgebaut und auch gewerblich genutzt. Heute findet man die vier Linden nicht mehr. An das alte Hotel erinnert nur noch die Eingangstür. Das Dach wurde abgetragen, die Form der Fenster verändert und die Außenhaut mit Platten verkleidet.

Arbeiter-Redtebrer-verein Groß Hansdorf u. Umgegend Zur frinnerung a. d. Bannerweihe 25. Juni 1911

30. Vor dem Ersten Weltkrieg bestand in Großhansdorf schon ein Arbeiter-Radfahrer-Verein, Viele Vereine schmückten sich damals mit handgestiekten Fahnen oder Bannern. Die Radfahrer aus Großhansdorf und Umgebung trafen sich am 25. Juni 1911 zur Bannerweihe vor dem Hotel 'Vier Linden'. Um dieses Ereignis festzuhalten, steltten sich die Radler zum Gruppenfoto auf. Der Lindenwirt, auf dem Bild ohne Kopfbedeckung, gesellte sich zu ihnen. Die Radfahrer trugen die praktischen Kniehesen und dazu Ballonrnützen. 1988 gründeten einigc Mitglieder des Heimatvereins eine Radwandergruppe, die aber im Gegensatz zur damallgen nicht politisch orientiert ist. Unter dem Namen 'Heiße Reifen haben sich inzwischen etwa dreißig Personen zusarnmengefunden, um monatlich einmal ins Grüne zu radeln. Auf ihrer April-Ausfahrt hielten sie diese kleine Ruhepause irn Bild fest.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek