Güsten in alten Ansichten

Güsten in alten Ansichten

Auteur
:   Gerhard Donath
Gemeente
:   Güsten
Provincie
:   Sachsen-Anhalt
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5455-0
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Güsten in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

69. Einem Aufruf der Heeresverwaltung waren viele Frauen und Mädchen gefolgt, um freiwilligen Dienst in der Feldküche zu leisten. Es wurde Tag und Nacht kalte und warme Verpflegung bereitgestellt.

70. Soldaten, deren Transportzüge in Güsten hielten, wurden von Helferinnen des Deutschen Roten Kreuzes vor ihrer Weiterfahrt mit heißen Getränken versorgt und winkend verabschiedet.

71. Im August 1914 kamen die ersten französischen Gefangenen durch Güsten, Sie wurden vor ihrem Weitertransport in der Feldküche verpflegt.

72. Die Güterabfertigung des Bahnhofs Güsten an der sogenannten Ladestraße. Das Bild stammt aus der Zeit um die lahrhundertwende, und bis heute hat sich das Objekt äußerlich so gut wie nicht verändert.

73. Am Kleinen Markt. Links im Bild das Grundstück des damaligen jüdischen Kaufmanns Moritz Märker; rechts das Pfarrhaus, 1750 als Amtshaus gebaut, später Gutshaus.

Çüsfen i. flnh.

74. Bliek auf Güsten vom Schützenplatz. Grundstück mit Ladengeschäft des Fleischermeisters Franz Roxlau. Der Weg vorn rechts führt zum Hof der Domäne; im Hintergrund rechts der Turm der evangelischen Kirche.

Güsten i. A. - Bahnhof

75. Westseite des Bahnhofs. Auf unserem Foto sieht man Gleisbauarbeiter in Aktion; damals mußten die Gleisschwellen noch von Hand mit der Stopfhacke unterfüllt werden.

76. Noch einmal ein Rundbliek auf die Ränzelstecher-Stadt aus der Luft; in der Bildmitte die St.- Vitus-Kirche.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2021 Uitgeverij Europese Bibliotheek