Hamburg in alten Ansichten / Hamburg - Hafen

Hamburg in alten Ansichten / Hamburg - Hafen

Auteur
:   Uwe Bremse
Gemeente
:   Hamburg-Hafen
Provincie
:   Hamburg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5880-0
Pagina's
:   112
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Hamburg in alten Ansichten / Hamburg - Hafen'

<<  |  <  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  >  |  >>

Kaiser Wilhelm-Hafen rn, Dampfer Kaiserin Auguste Viktoria

48. Der Kaiser- Wilhelm-Hafen wurde im Jahre 1903 eingerichtet. Er umfaßt eine Fläche von 23,3 ha und hat eine Wassertiefe von 9,80 m. Im Vordergrund sind von links ein Ewer, ein Schlepper und eine Barkasse zu erkennen. Rechts am 1 090 m langen Auguste- Viktoria-Kai hat ein den Namen der ehemaligen Kaiserin Iührender Dampfer 'Kaiserin Auguste Viktoria' angelegt. Der Dampfer wird sowohl von den festen Kränen am Kai als auch von einem Schwimmkran gelöscht bzw. beladen.

49. Gleisanschlüsse bis in einen Halen hinein sind wichtige Infrastrukturfaktoren von Häfen, auch für den Hamburger Hafen. Über den Schienenverkehr gelangen Stück- und auch Massengüter in den Hafen hinein und auf die Schiffe bzw. vom Schiff zurück auf die Schiene, Die Aufnahme von ca. 1925 zeigt die Anlagen vor Schuppen 73 am Auguste-Viktoria-Kai im Kaiser-WiJhelm-Hafen mit Kühlwagen der Reichsbahn.

Hamburg

Bliek t'on der eetcarte.

50. Diese alte Ansicht zeigt einen 'Bliek von der Sternwarte', der sehr übersichtlich die Verhältnisse der EIbe wiedergibt. Vom breiten Elbstrom sind einige Hafenbecken abgetrennt. Viele Schiffe unterschiedlicher Größe und Funktion sowie unterschiedlichen Alters haben an den Kais angelegt. Im Hintergrund links teilt sich der Fluß. Der Turm am linken Bildrand zeigt die Kehrwiederspitze. Rechts daneben kommt die EIbe aus Richtung Osten.

Indiahafen. Hamburg

51. Diese historische Aufnahme kommt aus der Photographischen Anstalt Fr. O. Nieting aus Schnelsen. Es ist ein Bild aus der Zeit um 1900. Noch ist es die Zeit der Segelschiffe. Ein Mastenwald der unter Segel fahrenden Schiffe zeigt sich beiderseits des Hatenbeckens. Neben den senkrechten Großmasten prägen die zahlreichen Quermasten das Bild dieses Hafens. Der Bliek auf das Heek des Segelschiffes 'Peiho' läßt neben verschiede-

nen Einrichtungen das große Steuerrad erkennen. ~

52. Die Segelschiffe auf dieser Aufnahme sind aus der Zeit um 1900. Mehrere Dreimastsegler sind beiderseits des Hafenbeckens zu erkennen. Im Vordergrund rechts sind Schuten abgebildet, die die Handelsware übernommen haben bzw. übergeben. Es sind überwiegend Massengüter, zum Beispiel Kohle. Aber auch Paketstapel sind zu erkennen. Hier und da sind auch Hafenarbeiter im Einsatz auf dem wenig Leben zeigenden Bild.

53. Diese 'Hafenpartie trägt auf der Rückseite einen Poststempel vom 21. Juli 1913. Im Hafenbecken liegen mehrere Dampfschiffe an den Kais zum Ent- bzw. Beladen. Große Kräne am Kai übernehmen diese Arbeit. Der Dampfer links zeigt etwas Schlagseite wegen der unausgewogenen Lage der Güter, Kleine Lastschiffe, die Schuten rechts, sind mit Massengütern gefüllt. Im Vordergrund der Ansicht ist hinter dem Dalben die Abdeckung einer Schute zu sehen.

Hamburg-Amerika-Linie P.-D. "V~t~rJando'

L~:ntrc 276,oJ ra

Bn·o::e 30,So m

T;efe . 19.20 ra

Bruttö-Tonaengehalt 5.12SZ

Passaziere .'ió63

13~s.::.tzung 12 30

250000 kg.

Blo. m & Voss

54. Der Passagierdampfer 'Vaterland' war zu seiner Zeit das größte Schiff der Welt. Hamburg war sein Heirnathaten. denn das Schiff gehörte zur Hamburg-Amerika-Linie. Die 'Vaterland' war 276,01 m lang. 30.50 m breit und 19,20 m tief. Das Schiff hatte einen Brutto-Tonnengehalt von 54 282 t. Den 1230 Personen der Besatzung standen 3 663 Passagiere gegenüber. Der über dem Schiff siclubare Kran auf der Werft Blohm & Voß war mit einer Tragkraft von 250 000 kg der größte Kran der Welt.

Dampfer Präsident Lincoln (Hapag) lange 1ê3 m

Breite 21 m

Tiefe 16,90 m

Raumgehalt lê oao Tons.

Passagiere und Besatzung 4100

f.

55. Der Dampfer 'Präsident Lincoln gehörte der Hapag (Hamburg-Amerika-Paket-AG), war 183 m lang, 21 m breit und 16,90 m tief. Der Brutto-Tonnengehalt betrug 18000 Tonnen. 4 100 Personen -- Passagiere und Besatzung - konnten auf dem Schiff befördert, beköstigt, unterhalten und des Nachts untergebracht werden.

56. Die Postkarte des Weltsportvereins mit einem Stempel vom 29. September 1914 bildet die angenehme Seite eines Hafens bzw. einer Seereise ab. Die Aufnahme zeigt den Grillraumdes Dampfers 'Deutschland' der Hamburg-Amerika-Linie. Auffällig ist die stilvolle Einrichtung des Ofens links und der Bar rechts sowie das im Jugendstil gefertigte Oberlicht.

Hamburg-lImenka Linie

57. Diese vorn Spezial-Verlag Robert Franke von der Lichtbildstelle Hamburg veröffentlichte Foto zeigt einen riesigen Kohlenheber. Dieser ist auf eine schwimmende Plattform montiert und ermöglicht den flexiblen Einsatz an unterschiedlichen Arbeitsorten. An einem Eisenturm erkennt man links eine Saugröhre und rechts ein langes Förderband. Der Schwimmkran wird von einem Schlepper zum jeweiligen Arbeitsort gezogen.

<<  |  <  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek