Hardegsen in alten Ansichten

Hardegsen in alten Ansichten

Auteur
:   Herbert Heere
Gemeente
:   Hardegsen
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6607-2
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Hardegsen in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

19 Blick auf die NordOstseite des sogenannten Hagenhauses. Dieses Gebäude aus dem 14.Jahrhundert diente früher als

Magazin der Burg. Seit dem 18. Jahrhundert wird das Gebäude bis heute als Pferdestall genutzt. Diese Darstellung und auch die

nachfolgende ist eine Bleistiftzeichnung des Kunstprofessors G. Beck aus dem Iahr 1917.

20 Bliek vomAmtshaus, dem Wohnhaus des Domänenpäehters auf das als Pferdestall genutzte Hagenhaus. An der linken Seite

des Gebäudes ist das Nordtor der früheren Burg. Bleistiftzeiehnung aus dem Iahr 1917, Professor Beek.

21 Blick auf das Amtshaus. Es wurde im Iahr

1 780 an Stelle eines dort stehenden kleineren Gebäudes als repräsentatives

Wohngebäude der Amtmänner an die Südseite des Muthaus gebaut. Zum Bau des Gebäudes wurden die Steine des gleichzeitig ab-

gebrochenen Bergfriedes mit verwandt. Zur Zeit der Aufnahme im Iahr 1950 war das Gebäude mit Wein bewachsen.

22 Blick auf die Nordseite der alten Burg mit Hagenhaus und Burgtor. Nicht zu erkennen sind die hinter

der Steinmauer liegenden ehemaligen Burggräben.

23 Blick von Westen auf die Domäne im Iahr 1915. Links der sogenannte Küchengarten, dem Standort

der ersten Burg die dort im elften Jahrhundert errichtet wurde. Diese Zeichnung wurde von einem auf

der Domäne arbeitenden französischen Kriegsgefangenen angefertigt.

.

~"YI'~ .-.~~~--'

24 Die Hardegser Stadtkirche St. Mauritius wurde im Iahr 1423 von der auf der Burg Hardegsen lebenden Herzogin Margarete vom Berg als Sühnekirche für ihren im Kirchenbann verstorbenen Gatten Herzog Otto von Braunschweig zu Göttingen erbaut. Das Foto aus dem Iahr 1938 zeigt einen Blick von Südost auf die Kirche.

25 DieseAufnahme aus dem Iahr 1910 zeigt zwei Kunstdenkmale der Kirche, die ihren Platz in der St.-Georgs-Kapelle haben. Links das Epitaph des HerzogsWilhelm van Braunschweig, rechts die aus Lindenholz geschnitzte Figur der Kirchenstifterin Herzogin Margarete.

26 Die Figur des 13 82 verstorbenen Herzogs Wilhelm van Braunschweig wird als Vorlage für die

Originalfigur der Bremer Marktfigur 'Roland' betrachtet. Die aus Lindenholz geschnitzte liegende

Figur mit einem Hund zu Füßen ist Original, der Unterbau wurde im vorigen Jahrhundert hinzugefügt.

Von links die Wappen der Welfen, der Stadt Hardegsen und der Herzogin Margare te vom Berg.

Alte Mühle und Wachturm

27 Das Müllerehepaar Ahie meyer im Iahre 1912 vor der Alten Mühle. Diese Wassermühle wurde bereits im 14. Jahrhunderts am Fuß des Burgberges als Burgmühle gebaut. Über einen Mühlgraben, der von der Espolde abgeleitet wurde, wurde das Mühlrad angetrieben. Über dem Ehepaar die Antriebswelle vom Mühlrad zur gegenüberliegenden Schrotmühle.

28 Blick auf die Alte Mühle im Iahr 1935 als sie bereits außer Betrieb ist. Links davon der alte Wach-

turm und die Gebäude der Domäne. Im Vordergrund die Gärten hinter der Stubenstraße.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek