Hardegsen in alten Ansichten

Hardegsen in alten Ansichten

Auteur
:   Herbert Heere
Gemeente
:   Hardegsen
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6607-2
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Hardegsen in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

29 Blick vom Wasserfall an der Alten Mühle auf den Burgberg. Führte der Mühlgraben zuviel Wasser, wurde es über den hier gezeigten Wasserfall abgelassen und floß über einen Graben der Espalde zu. Foto aus demjahre 1910.

30 Blick auf den alten Wachturm oberhalb der Alten Mühle. Im Mittelalter wurde Hardegsen durch sieben Türme in der Stadtmauer geschützt. Dieser hier zu sehende ist als Letzter noch heute erhalten.

3 1 Eine Bleistiftzeiehnung des Prof. G. Beek aus dem Iahre 1912 zeigt den alten Waehturm vor der Renovierung.

Altstadt

32 Die Lange Straße vor dem ehemaligen Oberen Tor. Links die alte

Kaiser'sche Schmiede. Sie wurde im 18. Jahrhundert vom Schmiedemeister

Felix außerhalb der Stadtmauer vor dem Oberen Tor erbaut. 1938 ging sie in

den Besitz der Stadt über und wurde 1949 abgebrochen.

33 Vor dem Rathaus wird gemeckert. Austrieb der Hardegser Ziegenherde 1932 durch die Langestra-

Be vor dem Rathaus. Links der Eingang zum Ratskeller, vor dem Eingangstor zum Dienstgebäude steht

eine Linde. Das Rathaus ist noch mit Blechschindeln behängt, die 1 935 abgenommen wurden.

34 Blick vom ehemaligen Unteren Tor die Lange Straße hinauf. Rechts das Haus von Kaufmann Fischer. Gegenüber der Post an der linken Seite steht eine Postkutsche. Vor dem Haus von Frisör Höhne sitzen Kinder auf einer Bank.

35 Der Stadtbrunnen, auf dem Lindenplatz, wird im Volksmund seit seinem Bau im Iahr 1938/39 als 'Eselsbrunnen' bezeichnet.

Er wurde aufInitiative des Verschönerungsvereins gebaut. Die Bauleitung hatte Regierungs-Baurat Heise, die Arbeiten wurden von

der Fa. Schonlau durchgeführt. Der Lindenplatz war der frühere Marktplatz außerhalb der Stadt.

36 Blick auf die Vorderoder Mittelmühle, die im Iahre 1910 bereits im Besitz der Familie Busse ist.

Vor dem Haus der noch freiliegende Mühlgraben. Im Hintergrund die Weper mit der davor liegenden

Bahnstrecke NortheimOttbergen

37 Blick auf die 'Lappenburg' , einen Platz zwischen ehemaliger Burg und St.-

Mauritius-Kirche. Man blickt auf das Herre'sche Haus, das bis zum Iahre

1835 als Stadtschule diente. Die Aufnahme entstand 1932.

38 Blick die Stubenstraße hinunter. An der rechten Seite der Kirchhof vor dem

Umbau 1935.An der linken Seite die alte Pfarrscheune, die 1939 zum

Hardegser Kindergarten umgebaut wurde.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek