Harderberg in alten Ansichten/90 Jahre aus über 900

Harderberg in alten Ansichten/90 Jahre aus über 900

Auteur
:   Dipl. Thed. Thomas Nuxoll
Gemeente
:   Harderberg
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6291-3
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Harderberg in alten Ansichten/90 Jahre aus über 900'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  >  |  >>

· .. An dieser Stelle sei mir (dem Verfasser) eine persönliche Bemerkung gestattet, denn irgendwie scheinen unsere Schützen mit dem Ausschießen des jeweils neuen Königs ständig ihre liebe Not gehabt zu haben, denn wie die Chronik zum [ahr 1970 schreibt: 'Beim diesjährigen Königsschießen sind demAdler wahrscheinlich Hören und Sehen vergangen, denn dreimal mußte der Rumpf fallen, bevor beirn vierten Mal der gültige Königsschuß von Willy Tometzeck abgegeben wurde,'

Der erste Abschuß gelang erneut Hans-Michael Möller, der damit bereits zum zweiten Male 'Iungkónig' wurde, weil er noch nicht das vorgeschriebene Mindestalter von 25 [ahren erreicht harte. Der zweite und dritte Abschuß erfolgte durch die ehemaligen Majestäten Gustav Pawellek (1967) und Hans Osterbrink (1968). Da man aber nur alle fünf lahre König werden darf waren auch ihre Treffer ungültig.

1971, wie sollte es anders sein, mußte der Adler wieder rnehrmals auf seine Stange 'klettern", bevor er, durch den königlichen Schuß erlöst, im Staube liegen bleiben konnte. Der erste Abschuß gelang Wolfgang Gerdes, der aber noch kein volles Iahr Vereinsmitglied war und deshalb nicht König werden konnte. Der zweite Abschuß erfolgte durch Manfred Moschner, der, noch nicht 25 Iahre alt, der siebente 'Iungkönig' des Vereins wurde. Dann endlich fiel der Königsschuß durch Franz Reinkemeyer.

Im Iahre 1971 gehörten dem Verein 61 zahlende Mitglieder, zwei Jungschützen und 13 Ehrenmitglieder an.

Zehn der Harderberger Schutzen wurden dem Osnabrücker Schützengau als Sportschützen gemeldet, die den Verein in

sportlichen Wettkämpfen vertreten sollen.

Das Königsschießen 1972 geriet zu einem harten Kampf Erst spät abends (20.35 Uhr) fiel der Rumpf durch einen gezielten Schuß von Hans Langerich ...

31 Ab dem Iahre 1954 war die 'Kiffe' dasVereinslokal von Schützenverein und Spielmannszug, der hier vor dem Lokal angetreten ist,

· .. Bemerkenswert scheint mir die Tatsache, daß bei diesem Kónigsschießen zwei Jungschützen, Reinhard Rolf (1 2 Iahre) und Heiner Longerich (12 Iahre) Reichsapfel und Stoß des Adlers herunterschießen konnten.

Das [ahr 1973 brachte dann den achten 'Jungkönig' derVereinsgeschichte. Bevor Hans-Michael Möller König wurde holte der erst 13 Iahre alte Jungschütze Heiner Longerich den Rumpf herunter, zugleich wurde er in diesem [ahr auch Kinderkönig, sozusagen der erste 'Doppelkönig' der Vereinsgeschichte.

Zum Schüt

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2021 Uitgeverij Europese Bibliotheek