Heitersheim in alten Ansichten

Heitersheim in alten Ansichten

Auteur
:   Adolf Späth
Gemeente
:   Heitersheim
Provincie
:   Baden-Württemberg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5791-9
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Heitersheim in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

69. Das schmucke Kaufhaus Julius Zähringer war immer ein gut geführtes Warenhaus mit Lebensmitteln, Schreibwaren und Textilien. Der Familie Zähringer verdanken wir eine große Zahl wertvoller, alter Bilder, die in diesem Buch veröffentlicht werden konnten.

70. Mit Bliek zum Lindenplatz und zur Hauptstraße ist hier eine Prozession mit Kreuz und Fahnen zu sehen, wie sie jeweils an Fronleichnam oder an der Chilbi (St.-Bartholomäus- Tag) stattfindet.

71. Die Innenansicht der katholischen Kirche zeigt bei dieser Aufnahme den Hochalter sowie einen Seitenaltar in der alten Ausführung, die bei der späteren Renovation eine wesentliche Veränderung erfuhr.

72. Das Kriegerdenkmal für die Gefallenen und Vermißten beider Weltkriege wurde umgestaltet und am 16. Dezember 1962 neu eingeweiht. Auf diesem Bild zu erkennen ist Pfarrer Friedrich Schäfer mit den Ministranten, den Angehörigen und der Bevölkerung.

73. Daß die Heitersheimer auch Feste zu feiern verstehen, soll hier mit dem großen Weinkrug und der schmucken Winzerin auf dem Heitersheimer Wagen gezeigt werden (Markgräfler Weinfest 1963 in Heitersheim ).

74. Bei den großen regionalen Weinfesten wurden auch alte Winzerinnen und Winzer geehrt, indem sie in der Kutsche am Festumzug teilnehmen durften (anno 1963).

75. Heitersheim verdankt seine große geschichtliche Vergangenheit ganz wesentlich dem Johanniterbzw. Malteserorden, der hier im Jahre 1272 seinen ersten Grundbesitz erwarb. Nach dem Zuerwerb mehrerer großer Besitzungen und auch verschiedener Nachbargemeinden wurde 1379 eine Kommende errichtet und 1428 Heitersheim als Großpriorat zum Sitz des Großpriors bestimmt. Große Verdienste um die Erhaltung der umfangreichen Gebäulichkeiten (hier: das Ritterhaus, noch mit erheblichen Gebäudeschäden) hat sich der heutige Eigentümer, der Orden des heiligen Vinzenz von Paul, erworben. Ein Besuch im Malteserschloß mit seinem Johanniter- und Malteser-Museum lohnt sich immer.

76. Das letzte Bild dieses Buches verweist uns in die Gegenwart mit der prächtigen Darstellung des geschichtlich wichtigsten Bauwerkes, des Malteserschlosses in Heitersheim. In seinen Mauern befindet sich auch das in dankenswerter Weise vom Förderkreis zur Erhaltung historischer Bauten und Denkmale eingerichtete Johanniter- und Malteser-Museum, das alle Interessenten zu einem informativen Besuch einlädt.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2021 Uitgeverij Europese Bibliotheek