Herford in alten Ansichten Band 2

Herford in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Dr. Rainer Pape
Gemeente
:   Herford
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-4954-9
Pagina's
:   160
Prijs
:   EUR 19.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Herford in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  >  |  >>

57. 1927 weihten die soldatischen Verbände Herfords das bemerkenswerte Kriegsehrenmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges ein. Es stammte von dem in Herford ansässig gewordenen Bildhauer E.P. Hinkeldey. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Denkmal als 'entartete Kunst' von den National-Sozialisten eingeschmolzen (I, 62).

? ?

58. Vom Westf!ügel der Markthalle geht der Bliek am Abteibrunnen (1917) vorbei über den Rathausplatz auf die Westfassade des spätromanischen Münsters zu Herford. Links im Bild erkennen wir einen Flügél des Rathauses. Um 1930 - also vor 60 Jahren - war der Platz noch nicht mit Autos zugestellt.

59. Unbeachtet wegen seiner Höhe bleibt bei den meisten Vorübergehenden der Abteibrunnen (1917) des Bildhauers Alfred Glaser auf dem westlichen Rathausplatz. Die Vollplastik zeigt eine junge, auf einern Delphin reitende Frau, die das alte Abteiwappen im Arm hält (Foto 1925). In der Antike wurde den Delphinen Menschenfreundlichkeit zugeschrieben. Diesen Wesenszug der tausendjährigen Geschichte des 1803 aufgehobenen Frauenstiftes hat der Künstler symbolhaft gestaltet.

60. Über die Dächer der Häuser an der Elisabethstraße geht der Bliek auf das Münster und das Rathaus, die Zentren des kirchlichen und bürgerlichen Lebens in Herford. Zwischen beiden Gebäuden erkennt man den früheren Telegrafenturm des alten Postamtes am Stephansplatz. Die seltene Ansicht stammt aus dem Jahre 1929.

HERFQRD i. Westf. Magistratssaal

Entwurf v, Prof. Kanold, Hannover

61. Das 1914 - 1917 auf dem damaligen Abteigelände errichtete schloßähnliche Rathaus wurde trotz der harten Kriegsjahre recht üppig ausgestattet. Leider ist die barockisierende Innenausstattung großenteils verschwunden und die Farbgestaltung gegenüber früher stark vergröbert. Hier ein Bliek in den ehemaligen Magistratssaal, heute der sogenannte 'Kleine Sitzungssaal' , in dem Konrad Adenauer 1946 zum Vorsitzenden der CDU der britischen Zone gewählt wurde. Foto um 1920.

HERFORD i. Westf. Rathaus, Portal Entwurf v , Prof. KanoJd, Hannover

62. Das Portal des Herforder Rathauses, um 1920. Das Rathaus wurde nach einem Entwurf von Professor Kanold (Hannover) 1914 - 1917 errichtet. Auf der großzügigen Freitreppe werden auch heute noch gern festliche Zeremonien und Empfänge durchgeführt.

63. Die freiwillige Feuerwehr Herford feierte am 13. September 1925 ihr fünfzigjähriges Bestehen. Feierlich wird die Standarte auf der Freitreppe des neuen Rathauses empfangen.

64. Dem Rathaus südlich vorgelagert und den Rathausplatz begrenzend wurde 1914 - 1917 zusammen mit dem Rathaus die Markthalle erbaut, die zum beliebten Ziel der Herforder Hausfrauen wurde. Ein Teil des Wochenmarktes spielt sich um 1920 auch auf dem Rathausplatz ab.

65. Eine typische Wochenmarktszene vor der Markthalle in Herford, um 1930.

66. Die Wolderuskapelle an der Nordseite des Münsters. In ihr wurde - alter Tradition zufolge der sächsische Edeling Waltger, der 789 das Stift Herford gegründet hatte, begraben. In den letzten Jahren wurden rund um die Kapelle umfangreiche archäologische Grabungen vorgenommen, um die tausendjährige Geschichte des bedeutenden Reichsstiftes Herford aufzuhellen. Das Foto wurde etwa 1925 aufgenommen.

<<  |  <  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek