Heroldsberg in alten Ansichten Band 1

Heroldsberg in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Eberhard Brunel-Geuder
Gemeente
:   Heroldsberg
Provincie
:   Bayern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5660-8
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Heroldsberg in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

29. Die Gegend um die Gaststätte Erhardshöhe ist heute ein dicht bebautes Wohngebiet. Bis in die dreißiger Jahre beherrschten die Kirschgärten das damalige Erscheinungsbild.

30. Die Gaststätte Erhardshöhe existiert seit 1877. Seit jeher zieht sie mit ihrem herrlichen Biergarten Gäste aus nah und fern an.

31. Das 'Kunzengäßchen' verbindet den Oberen mit dem Unteren Markt.

32. Scheunen prägten das Ortsbild des fränkischen Dorfes. Mit dem Rückgang der Landwirtschaft verloren sie ihre Funktion. Viele Fachwerkscheunen fielen in den letzten Jahren der Spitzhacke zum Opfer.

33. Das Erlenwäldchen in der Nähe des heutigen Festplatzes - von den Alteingesessenen liebevoll ' ÜUer' genannt - ist im Vergleich zu dieser Aufnahme aus der Vorkriegszeit merklich kleiner geworden.

34. Dieser Bliek von der Hauptstraße auf die frühere St.-Margaretha-Kirche ist heute nicht mehr möglich, Auf dem damaligen Standort des Fotografen steht jetzt ein modernes Wohn- und Geschäftsgebäude.

35. Dieser Ziehbrunnen an der Hauptstraße mußte dem Ausbau der B 2 Ortsdurchfahrt weichen. Er wurde zerlegt und sollte später an anderer Stelle wieder errichtet werden. Die Angelegenheit geriet in Vergessenheit. Heute gelten die zerlegten Brunnenteile als verschollen.

36. Im oben abgebildeten früheren Gasthof 'Weißes Lamm' ist heute die Finanzverwaltung der Gemeinde untergebracht. Das 'Rote Roß' an der Hauptstraße ist im wesentlichen unverändert geblieben.

37. Auf dem Standort des Fotografen dieser Aufnahme befindet sich heute der evangelischen Kindergarten.

Car Esersdörfer

38. Um 1900 mögen einige Fuhrwerke am Tag Johannistal passiert haben. Heute rasen rund 20 000 Fahrzeuge täglich daran vorbei.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek