Herzberg am Harz in alten Ansichten Band 1

Herzberg am Harz in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Ludwig Kiene
Gemeente
:   Herzberg am Harz
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-2911-4
Pagina's
:   120
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Herzberg am Harz in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  >  |  >>

67. Durchgang zum Innenhof des Schlosses mit dem Braunschweigisch-Lüneburgischen Wappen. Hinter dem Durchgang befand sich früher das Heirnatmuseum.

Herzberg' Q. H. - Schloß/ar

HERZBERG A. HARZ.

Der Schlosshof.

68. Der Innenhof des Schlosses. Links der Gerichtsflügel, in der Mitte die Richterwohnungen und der Turm, rechts der Marstallflügel.

69. Im Ersten Weltkrieg war ein Lazarett im Schloß eingerichtet. Das Bild zeigt Angehörige mit Sanitätsrat DL Hogrefe. Die alte Kanone wurde nur zum Böllern benutzt und stand neben dem Turm. Sie ist später verschrottet worden.

70. Bliek auf Herzberg von der Fahrstraße zum Schloß aus gesehen. Die katholische Kirche und im Vordergrund der Ochsenpfuhl, einem Erdfall, wie er in der Umgebung öfter vorkommt.

71. Bliek von der Schloßtreppe aufHerzberg. Im Vordergrund der Bahnhof'Schloss' und hinter den Bäumen Gebäude des Vorwerkes. Im Hintergrund der Eingang in das Siebertal.

H E'R ZB E RG A. HARZ vom SChloss aus gesct-en

72. Bliek auf Herzberg vom Gertrudsblick. Links die Sieberstraße, rechts die Lange Straße. Hinter der Kirche ein Teil des Jüssees.

73. Durch den starken Frost im Winter 1929 waren fast alle Wasserleitungen in der Erde eingefroren. Es mußte daher das Wasser mit Eimern an den Verteilerstellen geholt werden, hier in der Sieberstraße.

74. Wasserverteilung auf dem Marktplatz, 1929.

75. Die obere Wassermühle.

76. Die untere Wassermühle.

<<  |  <  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2017 Uitgeverij Europese Bibliotheek