Herzberg am Harz in alten Ansichten Band 4

Herzberg am Harz in alten Ansichten Band 4

Auteur
:   Klaus Matwijow
Gemeente
:   Herzberg am Harz
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5286-0
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Herzberg am Harz in alten Ansichten Band 4'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

9. Das Haus von 'Zigarren-Gärtner' in der Hauptstraße , rechts 1925, und oben nach erfolgten Umbau und Erweiterung in den dreißiger Jahren. Das Geschäft wurde 1925 von Albert Gärtner gegründet, zwanzig Jahre später von Gerhard Gärtner übernommen. Er fügte dem Zigarrenund Tabakwarenangebot noch Sportfischerei-Zubehör hinzu. Heute ist Klaus Gärtner Besitzer des Geschäftes, der es um eine Bogensportabteilung erweiterte.

10. Das erste Auto in Herzberg. Besitzer war Tierarzt Dr. Aschoff', sein Fahrer Theodor Gärtner(um 1905-1910).

11. Mit schwerer Holzfuhre durch das Siebertal in Höhe des Verlobungsfelsen. Am Steuer des alten Hanornag, Heinrich Füllgrabe, der lange Jahre Fuhrunternehmer in Herzbergwar.

12. Gruß aus 'Bad Herzberg i. Harz' vom Oktober 1900. Die Abbildungen auf dieser Postkarte wurden von Th. Müller aus Nordhausen erstellt. Verlegt und verkauft wurde sie von Otto Schween.

13. Bliek auf Herzberg um die Jahrhundertwende vom Schloßberg. Im Vordergrund sind die Hintergebäude vom Gasthof Schloß und von der Fabrik Nitsch zu sehen. Die freien Flächen dahinter sind heute mit Verbrauchermarkt, Ärztehäusern, Feuerwehrgerätehaus und Finanzamt bebaut.

14. Gut vorbereitet auf das Schützenfest 1900 hat sich hier der Wirt des Schützenhauses, Heinrich Schaper, der mit seiner Frau in der Mitte der vorderen Reihe sitzt. Mit auf dem Foto sind die Bierzapfer , die Kellner, Hausmädchen und das KüchenpersonaJ.

15. Ein Gruppenfoto von der Familie Bierwirth etwa Anfang der zwanziger Jahre. mit Personal. Die Bierwirths waren viele Jahre Besitzer des Hotels 'Kronprinz' in der Junkernstraße. Das traditionsreiche Gasthaus mit Hotelpension brannte Ende der siebziger Jahre ab. An seiner Stelle steht heute ein schmuckloses Wohnhaus.

16. Das Haus des Geschäftsmannes OHo Schween nach der Jahrhundertwende. Gegründet wurde das Fachgeschäft für Konfektion, Manufakturwaren, Stofte, Kurzwaren und Austeuerartikel 1897. OHo Schween verlegte auch eine große Anzahl von Postkarten aus dem alten Herzberg. Noch heute ist das Haus im Familienbesitz und als Textilfachhandlung bekannt.

17. Das Gernischtwaren- und Fachgeschäft Niederstadt um die Jahrhundertwende. 1809 wurde das Geschäft von August Philipp Müller gegründet und später vom Schwiegersohn, Adolf Niederstadt, übernommen. Heute wird es als leistungsstarkes Modehaus von Theo Niederstadt geführt. Im November 1989 wurde das 180. Firmenbestehen begangen.

18. Noch vielen Herzbergern wird es in Erinnerung sein. Das stolze Fachwerkhaus der Familie HeutiglRohrmann in der Poststraße (früher Bahnhofstraße ). Anfang der siebziger Jahre wurde es mit einer Reihe von anderen alten Häusern abgerissen. Es mußte dem Ausbau der B 243 weichen.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek