Hildesheim in alten Ansichten Band 2

Hildesheim in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Hans Schlotter
Gemeente
:   Hildesheim
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5139-9
Pagina's
:   112
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Hildesheim in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

29. Hier 'Am Steine' ist die 'Landschaft', seit 1818 das Ständehaus der Ritterschaft. der Städte und der freien Gutsbesitzer des ehemaligen Fürstenturns Hildesheirn. 1715 ließ der Domherr Anton von Bocholtz das Haus von dem Baumeister Guiseppe Cortogino erbauen. Über der Tür im ersten Obergeschoß ist das Bochholtz'sche Wappen angebracht. Später harte der Domherr Clemens August Reichsfreiherr von Westphalen hier seinen Wohnsitz. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Haus zur Ruine und dann wieder restauriert, um 1975 für die Stadtbibliothek und das Stadtarchiv endlich wieder ein Domizil zu geben.

30. Einen Bliek in den Hof des Roemer-Museums - den Klosterhof des ehemaligen Martiniklosters - wollen wir tun, Abseits vom Getriebe der Stadt sucht der alte Herr von seinern recht geschäftigen Leben eine Ruhepause und Entspannung. Es ist der Stifter des PelizaeusMuseums DL h.c. Wilhelm Pelizaeus.

31. Von den großen Sammlungen des Roemer-Museums wird uns hier ein BiedermeierWohnzimmer aus einem Hildesheimer Bürgerhaus gezeigt.

32. Die Naturwissenschaftliche Abteilung hat hier auf dem Roemer-Museums-Hof ein Skelett eines Walfisches provisorisch zur Schau gestellt. Später wurde das Skelett von 22 m Länge im Schiff der ehemaligen Martinikirche aufgehängt. Wir haben als Kinder dieses Gerippe immer bestaunt, denn es war fûr uns eine Attraktion.

33. Das Pelizaeus-Museum birgt eine der bedeutendsten Sammlungen altägyptischer Kunst. Ein besonderer Anziehungspunkt ist die wunderschöne Statue des Schreibers Heti aus dem Jahre um 2500 v. Chr., die aus Grabungen in Gise bei Kairo starrunt.

34. In den weiteren Säle des Museums sind Steinplastiken, Grabbeigaben, Graait- und Holzsärge wie hier menschenförmige Mumiensärge aus dem Alten und Mittleren Reich der Ägypter zu sehen. Dem Besucher bietet sich immer wieder eine andere Sehenswürdigkeit.

35. Als im Jahre 1906 die Straßenbahn - die Elektrische - gebaut wurde, fiel dieses Haus 'Am Steine, Ecke Burgstraße , der Straßenverbreiterung zum Opfer. Es war das 'Arntshaus der Knochenhauer auf den Steinen'. Im Volksmund wurde es 'Kuhfuß' genannt. Im Jahre 1573 mit zwei Obergeschossen, die bis zum Giebel eine Überkragung von fast zwei Metern haben, erbaut.

36. Durch das Petritor kommen wir auf den Großen Domhof. Neben dem jetzigen Bischofspalais gehen wir durch das große Holztor und sind auf dem Hof der Domdechanei. Überraschend vor uns ein malerisches Bild, das Künstler immer wieder zu Pinsel und Palette greifen läßt. Der gotische Chor der Andreaskapelle und etwas zurückliegend der zweistöckige Fachwerkbau der Decharrei rnit reich geschnitzten Balkenwerk mit Bandornamenten und Fächerrosetten sind einen besonderen Anziehungspunkt.

37. Eine besonders eindrucksvolle Arbeit Hildesheimer Schmiedekunst wird in den beiden Türt1ügel des Einganges zum Nordparadies des Domes gezeigt.

38. Treten wir ein in den Dom, der nach dem großen Brand von 1046 auf den alten Grundmauern von Bischef Hezilo in den Jahren 1055-1061 im niedersächsischen Stützenwechsel aufgebaut wurde. Eine Fülle von Sehenswürdigkeiten empfängt uns. Mitten im Langschiff (heute in der Vierung) hängt der große Radlouchter von sechs Metern Durchmesser - das himmlische Jerusalem mit seinen 12 Toren und 12 Türmen darstellend - aus Kupferblech und zum Teil vergoldet, in der Zeit von 1055 bis 1065 angefertigt. Dieser Lichterkranz ist 110 Jahre älter als der Barbarossa-Radleuchter im Aachener Dom.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek