Horneburg in alten Ansichten

Horneburg in alten Ansichten

Auteur
:   Helmut Stolberg
Gemeente
:   Horneburg
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-4675-3
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Horneburg in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

49. Das Bild zeigt den Rittergutsbesitzer Rudolf Löhden, verdienstvoller Bürgermeister von 1908 bis 1924 und von 1929 bis 1933. Das Bild im Kreis zeigt die Stammeltern, den Schiffer und Händler Bartold und Marie Löhden. Vorfahren des Bürgermeisters Löhden, um 1840.

50. Horneburger Hafen von 1900. Das Bild zeigt die Holzhandlung des R. Löhden am Hafen an der Lühe. Rechts sehen wir das Holzlager und die Verladeeinrichtung für die Schiffe. Das Wohnhaus links wurde später zum Hotel und Schiffsablageplatz 'Zum Altländer Fährhaus' ausgebaut.

51. Aushängeschild des Schiffers Barthold Löhden am Hafen an der Lühe - Marschdamm von 1842. Die Name 'Auf dem Baumhaus' ist zu erklären aus ein im Wasser liegender Baum, der als Zollschranke diente zum Absperren des Hafenbeckens.

52. Eröffnungsfahrt am 29 April 1906 der Personenbeförderung Horneburg-Lühe mit dem Motorboot 'Horneburg' , Länge 12 m, Breite 2,5 m, Tiefgang 70 cm. In der Kajüte waren 16 Sitzplätze und unter dem Sonnensegel konnten bis fünfzig Personen stehen. Für 50 Pfennig konnte man von hier zur Elbe fahren.

53. Die Aufnahme eines handgemalten Bildes zeigt uns wie es an der Ecke LangenstraßeAm Sande um 1880 aussah. Wie sehen links die Gastwirtschaft Witz/Klug, das Haus des Kaufmanns D. DannIR. Schulz; abgerissen 1902, Neubau 1. April 1903 vom Kaufmann R. Schulz, heute Seibt,

54. Hier stellt sich die Familie des Kaufmanns Richard Schulz vor dem am 1. April 1903 erbauten Geschäftshaus dem Fotografen. Es steht an der Ecke Langestraße-Im Großen Sande.

55. Im Großen Sande sehen wir um 1907 auf der linken Seite das zweite Haus das am 15. September 1898 von A. W. Reuter erbaute schöne Geschäftshaus mit Erker und Türmchen. Dahinter folgen das Haus des Tischlers Leue und das Bahnhofshotel. Rechter Hand ist das Haus vom Kaufmann Richard Schulz.

Horneburg (Untereibe)

Im großen Sande

56. Hinter der 1895 gepflanzten Bismarckeiche aus dem Sachsenwald stehen die Häuser (von rechts) R. Schulz, Gasthof Klug, Haus Waller und Haus Engelke. Auch der Milchwagen, der gerade von der Molkerei kommt, wollte auf das Bild, damit man sieht, wie man 1927 die Milch transportierte.

Gruss aus Horneburg

. Klug's Gasthof u. Ausspann,

57. So gemütlich konnte man um 1910 im GasthofKlug im Großen Sande unter den Lindenbäumen sitzen, Auf der Straße steht der Pferdewagen ohne Pferde, denn der Ausspann galt auch für die Pferde, die in der Wirtschaft vorn Personal auch versorgt wurden.

58. Bliek in den Großen Sande bis zur Staderstraße zum Haus des Gastwirts Lührs. Auf der linken Seite sehen wir die Kreissparkasse ; die Bismarckeiche mußte einer Wasserzapfstelle für die Feuerwehr weichen.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2021 Uitgeverij Europese Bibliotheek