Horneburg in alten Ansichten

Horneburg in alten Ansichten

Auteur
:   Helmut Stolberg
Gemeente
:   Horneburg
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-4675-3
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Horneburg in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

69. Schon um 1920 wurde in Horneburg mit dem 'Dienstfahrzeug' eine 'Streifenfahrt' durchgeführt. Wir sehen den Landjäger Ferdinand Bähr mit seinem Hund an der Staderstraße. Vor 1900 gab es auch Landjäger zu Pferde.

70. Um 1904 steht vor seiner Schlachterei und Wurstmacherei im GroBen Sande der Schlachter Wilhelm Matthies mit seiner Familie und dem Personal. Die Rinderkeule wird vom Hund bewacht, die am Eingang feilgeboten wird.

71. So ländlich sah es um 1900 Im Großen Sande am Marktplatz aus. Links sehen wir das 1895/96 erbaute Postamt. Auf dem heutigen Marktplatz standen noch drei Bauernhäuser hinter den Bäumen, welche in den zwanziger Jahren abgerissen wurden.

72. Die Aufnahme von 1902 zeigt uns einen Bliek auf Horneburg vom Bahndamm am Grünen Weg, es sind gerade Gleisausbesserungen beim Bahnhof im Gange. Unten sehen wir die Straße Im Sande von der Einfahrt der Moorstraße. Rechts der Neubau der Familie Witz, dahinter der Schuppen für die Handspritze der Pflichtfeuerwehr , sowie die Häuser in Richtung zum Bahnhof.

73. Im Jahre 1912 steht vor seinem Haus Im Großen Sande 22 der Schuhmachermeister Rathjens mit Frau und seiner Familie. Zwei Männer sind noch im 'Rock des Kaisers' für den Fotografen erschienen.

74. Die Postkarte zeigt schöne alte Bauernhäuser in der Moorstraße. Von rechts sehen wir das Strohdachhaus des H. Dammann, erbaut 1747 von Peter Völkers. Dahinter stehen die Häuser der Bauern Klintworth und Duden.

75. Im Jahre 1891 wurde am Anfang der Staderstraße die Gebäude der Molkerei Horneburg erbaut. Gegründet am 19. April 1891 von H. RentzeI, A. v. Düring, H. Rathjens, E. Schulze (alle Horneburg), R. Marquardt aus Bliedersdorf, F. Gertner vom Daudieck, J. Somfleth, Neuhof, D. Meinke, Nottensdorf; und H. zum Felde, Neuenkirchen. Sie war bis 1968 im Betrieb, dann wurde sie mit der Hansa- Molkerei vereinigt und nach Hamburg verlegt.

Bild unten: Vor dem Haus Staderstraße 17 läßt sich um 1896 die Familie Thieß auf die Platte zaubern. Einige Kinder aus der Nachbarschaft sehen dabei zu. Rechts neben dem Kinderwagen sehen wir Wilhelmine Lohmann als 6jähriges Mädchen.

Weidmannsruh, Fritz Domeyer Gasthof

t;··

76. Die Postkarte von 1900 zeigt zwei bekannte Bauten in der Umgebung von Horneburg. Links sehen wir das Wegehaus und Gastwirtschaft 'Waidmannsruh' des Fritz Domeyer an der Issendorferstraße. Rechts ist die Begräbnisstätte der Familie von Düring in der Horst abgelichtet.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2021 Uitgeverij Europese Bibliotheek