Kelheim in alten Ansichten Band 1

Kelheim in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Richard Fritz und Richard Bauer
Gemeente
:   Kelheim
Provincie
:   Bayern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5609-7
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Kelheim in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

19. Handel und Gewerbe am Stadtplatz. Schmucke Bürgerhäuser zieren mit ihren Fassaden den Kelheimer Stadtplatz. Das Kurzwarengeschäft Gmelch-Lickleder und der Laden des Uhrmachers Paul waren herausragende Beispiele für Handel und Gewerbe. Besonders zu beachten sind die Stuckarbeiten an den Fenstern.

20. Die Altmühlstraße. 'Liebe Theta! Sende Dir unsere Straße. Es kommt jetzt der Sommer und wir senden Dir erst die Winterlandschaft.' Mit diesen Worten grüßte das schon erwachsene 'Brüderchen Hansi' aus der Altmühlstraße seine Schwester in Emmendingen irn Mai 1929.

~~''''''''

I' .

(

"I

21. Die Regensburger Straße. Im Jahre 1937 wurde die als Hofmark bereits 878 erwähnte Gemeinde Affecking (heute der große Stadtteil südlich der Donau) anläßlich des Baues der Süddeutschen Zellwolle AG in die Stadt Kelheim eingemeindet. Die einst idyllische Dorfstraße wurde als Hauptzufahrtsstraße ausgebaut. Sie erhielt den Namen Regensburger Straße, Das Bild zeigt die Straße bei der Brauerei Frischeisen um 1900. Rechts im Bild der Bräu mit Familie, links der Eberl-Schmied. Das Wasser der Brauerei wurde mit einem Windrad aus eigenem Brunnen gefördert.

22. Die Hauptverkehrsstraße. Das Bild zeigt die heutige Regensburger Straße im Jahre 1939. Die Pfarrkirche 'Heilig Kreuz Affecking' wird gerade fertiggestellt. Die Türme sind noch eingerüstet. Ein einsamer Motorradfahrer fährt in der Straßenmitte Richtung Kelheim. Heute wird diese Straße täglich von ca. 19000 Fahrzeugen befahren.

23. Dorfplatz Affecking. Die Gemeinde Affecking errichtete ihren Gefallenen aus dem Ersten Weltkrieg ein Erinnerungsdenkmal auf dem Dorfplatz vor der alten Kirche. Das Denkmal wurde von dem ortsansässigen Steinmetz Weigert gestaltet. Heute steht es vor der neuen Pfarrkirche zusammen mit einer Gedächtniskapelle für die toten Soldaten des Zweiten Weltkriegs. lm Hintergrund des Bildes der alte Pfarrhof der Kirchengemeinde.

24. Die Riedenburger Straße. Winterliche Freuden genießen die Kinder auf der Riedenburger Straße. Am rechten Bildrand steht die Dr.-Weber-Villa, heute Möbelgeschäft Gassner. Daneben befindet sich das Sedlmeier-Haus, das der neuen Umgehungsstraße weichen mußte. Am Ende der Straße sieht man das alte Krankenhaus, das heutige Asylantenheim.

25. Hochwasser in der Donaustraße. Immer wieder wurde die Stadt Kelheim bis zur Hochwasserfreilegung im Rahmen der Arbeiten zum Rhein-Main-Donau-Kanal von schweren Hochwassern heimgesucht, letztmals 1965. Die Kelheimer halfen sich auf ihre Weise. Mit Stegen, Zillen und Paddelbooten wurde der Verkehr aufrechterhalten. Unser Bild zeigt einen Bliek durch das Donautor beim Hochwasser 1924.

26. Hochwasser in der Altmühlstraße. Ob er wohl zum Fensterln fährt mit seinem schnittigen Paddelboot? Das Hochwasser erfaßte meist die ganze Innenstadt. Vom Altmühltor aus zeigt sich beim Hochwasser 1924 die Stadt als Kleinvenedig. Das vierte Gebäude von rechts, das Köblerhaus, wurde bei einem Luftangriff 1945 zerstört.

27. Hochwasser 1920. Auch beim Hochwasser 1920 herrschte reges Treiben in der Altmühlstraße. Ein etwas ungewöhnlicher 'Laufsteg' bot sich für die Frauen in der Allttagskleidung ihrer Zeit am 'linken Ufer' der Altmühlstraße.

28. Die Befreiungshalle. Das Wahrzeichen Kelheims, die Befreiungshalle, zeigt diese Aufnahme aus dem Jahre 1892. Der Miehelsberg ist noch nicht mit hochgewachsenen Bäumen besetzt, Im Vordergrund der Zugang zu einer Schiffsanlegestelle, die sich seinerzeit noch im Fischerdörfl befand.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek