Warning: mysql_connect(): Headers and client library minor version mismatch. Headers:50156 Library:50527 in /home/0003/sites/s245/europese-bibliotheek.nl/web/require/database.req.php on line 15

Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /home/0003/sites/s245/europese-bibliotheek.nl/web/require/database.req.php:15) in /home/0003/sites/s245/europese-bibliotheek.nl/web/require/require.req.php on line 2

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /home/0003/sites/s245/europese-bibliotheek.nl/web/require/database.req.php:15) in /home/0003/sites/s245/europese-bibliotheek.nl/web/require/require.req.php on line 2
Uitgeverij Europese Bibliotheek | Kennt Ihr sie noch die Bassumer | boeken | alfabetisch-overzicht
Kennt Ihr sie noch... die Bassumer

Kennt Ihr sie noch... die Bassumer

Auteur
:   R. Wiens, H. Dornbusch und R. Gillner
Gemeente
:   Bassumer,
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-1705-0
Pagina's
:   144
Prijs
:   EUR 19.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Kennt Ihr sie noch... die Bassumer'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

EINLEITUNG

Die Geschichte unserer Stadt ist die Geschichte unserer Menschen und ihrer Werke. Wer mit offenen Augen durch unsere Stadt Bassum geht, der begegnet auf Schritt und Tritt dieser Geschichte in alten und ehrwürdigen Gebäuden wie zum Beispiel der Stiftskirche, der Abtei oder der Freudenburg. Er sieht in der Stadt und vor allem in den Dörfern unserer Umgebung die alten schönen Fachwerkhäuser. Der aufmerksame Beobachter wird aber auch vor mancher Baustelle Zeuge eines Wandels und Wachsens.

Immer ist es der Mensch unserer Stadt gewesen, der seine Heimat prägte wie er sie sich wünschte: seine Straßen und Gassen, seine Geschäfte und Werkstätten, seine Häuser und Gärten. Der Bassumer hat aber über das Augenfällige hinaus seinen eigenen Lebensstil entwickelt. Er bestimmt das Leben miteinander und untereinander und findet immer Ausdruck im gesellschaftlichen und kulturellen Leben unserer Stadt.

Im Mittelpunkt standen dabei stets die Vereine, die in einer großen Vielfalt die Interessen der Bürger ansprachen. Persönlichkeiten ihrer Mitglieder haben entscheidend das Leben unserer Stadt gestaltet.

Dieses Buch läßt unseren Bliek zurückgehen, läßt uns erfahren, wie die Bassumer Menschen etwa um die Jahrhundertwende und in den folgenden 30 Jahren lebten. In alten Ansichten zeigt es uns die Menschen bei der Arbeit und in der Freizeit.

Mancher mag sich selbst in diesem Band wiederfinden und an längst vergangene Tage und Ereignisse erinnert werden. Mancher mag darin einen guten Freund oder Bekannten wiedererkennen, der nicht mehr unter uns ist.

Anspruch auf Vollständigkeit erhebt dieses Buch nicht, es ist ein Ausschnitt aus dem Leben vergangener Jahre. Für manchen bedeutet es Erinnerung, für manchen ist es Geschichte unserer Stadt. Geschichte ist aber die Quelle, aus der wir alle leben und unser heutiges Leben gestalten. Ein herzlicher Dank gilt den Autoren, die uns diesen Bliek in die Geschichte unserer Stadt mit diesem Band ermöglichen.

Reinhard Bernard Bürgermeister der Stadt Bassum

1. Bassumer Schützenverein mit der Fahne von 1848. Die Uniformen und Gewehre lassen annehmen, daß dieses Foto etwa um 1880 gemacht wurde. Der traditionelle goldene Schützenkönigsstern ist auch damals schon verliehen worden, wie auf den Uniformen mehrerer Schützen zu sehen ist.

2. Wir stellen hier eine Bassumer Familie für viele andere aus dem Jahre 1890 vor.

Es ist der Kaufmann Heim. Schorling mit seiner Ehefrau und dem Sohn Hans aus dem damaligen Flecken Loge, heute Lange Straße 42.

3. An1äßlich einer Fest- oder Jubiläumsveranstaltung des Radfahrervereins Bassum von 1896 ist diese Aufnahme um das Jahr 1910 entstanden.

Hintere Reihe: Chr. Knauer und 3. Chr. Kasten.

Zweite Reihe von hinten: 1. W. Denker, 4. Schlachter Müller, 5. A. Talheim, 6. W. Wessel, 7. F. Bonhorst, 8. H. Kasten und 12. Louis Wesse1.

4. Der im Jahre 1846 gegründete Gesangverein 'Liedertafel' in Bassum feierte im Jahre 1896 sein 50jähriges Jubiläum. Das Foto erinnert an dieses Fest.

Hinten: 1. Fritz Wüsteney, 2. Aug. Pleuß, 3. Carl Wessel, 4. Pleuß, 5. H. Brandes und 9. Joh. Pleuß.

Mitte: 1. H.W. Pleuß, 2. Gustav Pleuß, 4. Küster Garwes, 5. Fritz Wähmann und 8. Lehrer Grelle. Vorne: 5. Kantor Lienhop, 6. Ernst Cordes, 9. Herschel, 10. Otto Riese und 11. Schlosser Wedemeyer.

Liegend: 1. Sattler Wedemeyer.

5. Die jährlichen Höhepunkte in der Arbeit des Vaterländischen Frauenvereins gipfelten in den Veranstaltungen der winterlichen Wohltätigkeits-Basare in den Räumen von Buschmanns Hotel (Otto Hoopmann).

Dieses Bild zeigt eine Gruppe dieser Veranstaltungen (1911): Eduard Meyer, Kirchstraße (links), Gerhard Bartels (rechts), Agnes Fahlbusch, Dora Meyer (Maler) und Anni Brokate.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2018 Uitgeverij Europese Bibliotheek