Kennt Ihr sie noch... die Gründauer

Kennt Ihr sie noch... die Gründauer

Auteur
:   Erwin Rückriegel
Gemeente
:   Gründauer,
Provincie
:   Hessen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-3083-7
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Kennt Ihr sie noch... die Gründauer'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  >  |  >>

?

26. Die Arbeitskräfte des Hühnerhofs in Gettenbach, die bei der Heuernte an einem Junitag des Jahres 1932 mithalfen, haben sich mit ihren Rechen, langen Heugabeln und Pferden zu einem Erinnerungsbild zusammengefunden.

Wir erkennen vorn: Gespannführer Heinrich Geßner (ganz links auf dem Reitgaul), Wilhe1m Heiß (beide Haingründau), Rosa (Rosine) Hölzinger verh. Hofmann, Marieehen Meininger verh. Seuling, Marie Hölzinger verh. Pfannmü11er (alle Mittelgriindau), Lehrbub Heinrich Lott, Marie Geßner geb. Kreis (beide Haingriindau), Kätha Jäger verh. Weidner (Mittelgriindau), Lehrbub Wilhe1m Weinel (Rothenbergen), Susanne Hartwig verh. Rückriegel (Mittelgründau), Elise Geßner verh. Mohn, Lehrbub Wilhelm Stengel (beide Haingriindau), Marie Eisenhut verh. Faß (Mittelgründau), zweiter Verwalter Wohlfahrt, erster Verwalter David Hänßler (beide Gettenbach), Gespannführer Willi Lott (Haingriindau, ganz rechts auf dem Reitpferd).

Dahinter in der vorletzten Reihe: Gespannführer Ferdinand Wagner (Gettenbach), zwei Saisonarbeiter aus Polen, Gespannführer Heinrich Weinel (Haingründau), NN (Pole) und Friedrich Heiß (Gettenbach).

In der letzten Reihe: David Roth (Gettenbach), Wilhelm Weinel (Haingründau), Heinrich Weinel (Rothenbergen), Wilhe1m Lott und Ernst Neiter (beide Haingriindau).

Das Bild unter der Schatten spendenden Silberpappel (Naturdenkmal, an der Kinzig) wurde in der Gemarkung Roth aufgenommen. Hier besaß der Hühnerhof 100 Morgen Weide an einem Stück, die nach dem ersten Schnitt, der Heuernte, abgeweidet wurde. Das Grundstück mußte um 1934 an Bauern abgegeben werden, die durch den Bau des Flugplatzes in Rothenbergen Land verloren hatten. In dieser Zeit wurde auch der Hühnerhof mit dem verbliebenen Land vom Büdinger Fürstenhaus an den Diplomlandwirt Karl Knauer, den Sohn des Ökonomierates August Knauer (Altenhaß1au) verkauft.

(Foto: Susanne Knaus, Lieblos.)

27. Vor der Getreidescheune -links neben dem rechten Tor der eingebaute Höhenförderder Marke Osterrieder sehen wir mit den beiden Bullen des Hühnerhofs in Gettenbach zwei Melkergehilfen, den zweiten Verwalter Wohlfahrt, Anna (? )

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek