Kennt Ihr sie noch... die Mendiger

Kennt Ihr sie noch... die Mendiger

Auteur
:   Otmar Schneider
Gemeente
:   Mendiger,
Provincie
:   Rheinland-Pfalz
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-2565-9
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Kennt Ihr sie noch... die Mendiger'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

16. Im Jahre 1929. Vier Freunde - vier bekannte Mendiger.

Von links nach rechts: Heinrich Müller (Bootze Hein), Bauunternehmer, Fritz Schmitz, bekannter Karnevalist und Förderer heimisehen Brauchtums; Hein Laubenthal, bekannter Heimatforscher mit zahlreichen Veröffentlichungen, Förderer heimisehen Brauchtums, Prinz Karneval, und Willi Sauerborn, langjähriger Bahnhofswirt.

17. Zwei Generationen - Vater und Sohn. Peter Mittler, Steinmetz und Bildhauer, mit seinem letzten Werk. Besonders hervorgetreten ist Mittler bei den Arbeiten an der Pfarrkirche St. Genoveva im 19. Jahrhundert. In dem Heimatroman 'Das Kronengelage' hat sein Sohn Jack diese Zeit beschrieben. (Foto links.)

Jack Mittler, Wasserschöpp, Architekt, in seiner Freizeit Maler mit eigenen Ausstellungen. Verfasser heimatkundlichen Schrifttums. Mittler hat eine ganze Reihe von Denkmälern geschaffen. Hervorgetreten ist er seinerzeit beim Wettbewerb zur Gestaltung des Rathausplatzes der Stadt Mayen. (Foto rechts.)

18. Peter Bous, im Volksmund 'de Sitsch', erster Fischhändler der Stadt.

Er hatte in den dreißiger Jahren einmal seine Heringe angeboten mit dem Ausruf: 'Häring, so deck be de Göring' (der spätere Reichsmarschall unter Hitler). Nach einer Verwarnung bot er sie wieder an 'Häring, so deck be für 14 Dag'.

19. Im Jahre 1804 erwirbt die Familie Hirschbrunn den Florins- oder Fronhof. Leonhard Hirschbrunn wird 1. Maire der Mairie St. Johann während der Zeit Napoleons. Aus den Mairien wurden unter Preußen die Bürgermeistereien entwickelt.

Heinrich Hirschbrunn (Bild), geboren 22. April 1854, gestorben 16. Juli 1922, war der letzte männliche Inhaber des Hofes, der heute unter Denkmalschutz steht.

20. Im Jahre 1875, dem Jahre der Gründung der Wölker-Brauerei, wurde Andreas Wolf gang Wö1ker geboren. Er übernahm vom Firmengründer Andreas Wölker, der 1910 starb, die Leitung der Brauerei. Verstorben ist er 1933.

Die Wö1ker-Brauerei führt eine große Tradition von rund 30 Firmen am Ort als einzige fort.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek