Kennt Ihr sie noch... die Rintelner

Kennt Ihr sie noch... die Rintelner

Auteur
:   Friedrich-Wilhelm Grotefend
Gemeente
:   Rintelner,
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-2107-1
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Kennt Ihr sie noch... die Rintelner'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

31. Oben: Von 1936/37 zeigen wir ein Bild der Landwirtschaftlichen Haushaltungsschule in Rinte1n, und zwar das Winterhalbjahr. Die Leitung der Schule hatte Fräulein Holtzmann. Das Bild entstand vor der 'Eulenburg' , die früher auch Alumnat vom Gymnasium gewesen war.

In der obersten Reihe erkennen wir: Ingrid Trusheim (links außen) und Toni Noltemeier (vierte von rechts). Untere Reihe von rechts: Maria Mildner aus Brernke, Wilma Columbus und Liselotte Schriegel. Hinter Wilma ist Eleonore Wienecke aus Kükenbruch zu sehen.

Unten: Eine lustige Gesellschaft. Schülerinnen der bäuerlichen Werkschule nach dem Volkstanz anläßlich der Landwirtschaftlichen Ausstellung in Rinteln. (Schaumburger Heimatkalender 1936.)

32. Ein weiteres Bild von der Landwirtschaftsschule und Wirtschaftsberatungsstelle, Rodenberg (Deister), Zweigklasse Rinteln, die in der 'Eulenburg' war. In der Zeit des Halbjahres 1936/37 unter der Leitung von Fräulein Holtzmann.

In der letzten Reihe von links erkennen wir: lnge Knief, Wilma Columbus, Friedellieschen Trusheirn und Eleonore Wienecke.

33. Aufnahmen von Rinte1ner Bürgern von 1909 und 1919.

Oben: 1909 sehen wir: Ernst Rosskoten, Rudolf Rohde, Dett, unbekannt, von Sommerfeld, L. Steinfeld, Agnes Rohde, Dr. Kranepuhl, Tilo Grävemeyer und Gustehen Hartmann, später Rohde.

Sitzend: Frau Anna Rohde, Amtsrat Julius Rohde, Siekmann. Vorn: Annemarie Rohde.

Unten: Und vom 13. April 1919: Ernst Buhtz, Otto Küker, Heinz Rolffs, Hilde Gellermann, Waldemar Schreiber, Else Brehm, Heinz GelIermann, Reinhard Raap und Julius Rohde.

Unten: Jette Drake, Lina, Anna Grotefend, Auguste Grotefend, Anna Rohde und Else Rolffs.

34. Links: Als Beispiel für viele Damenkränzchen in Rinteln entnehme ich meinem inzwischen vergriffenen Bildband eine Ansicht mit früher bekannten Namen.

Stehend unter anderen: Frau Anna Rohde und Fräulein Bertha Suchier. Sitzend: Fräulein Brehm, Frau Clement und Frau Meiners.

Foto vom 15. Oktober 1928.

Rechts oben: Das nächste Bild zeigt ein Treffen von drei Erdteilen in Rinteln auf dem Blumenwall 3 aus Anlaß der 700-Jahrfeier der Stadt Rinteln.

Stehend von links: Werner Grotefend, Frau Grete Groebler, geborene Rohde, Heinrich Rohde, bis damals 'Kaffeekönig' von Ostafrika genannt, Frau Gustehen Rohde aus Asunción (paraguay), früher Lehrerin in Chile, Frau Gertrud Rohde, Ostafrika und Rudolf Rohde, Asunción, Leiter einer Bank dort.

Sitzend: Dr. Grotefend, Eberswalde; Fräulein Agnes Rohde, Rinteln und Frau Annemarie Grotefend, geborene Rohde.

Die Geschwister Rohde sind auf der Domaine Möllenbeck bei Rinteln geboren und gingen in Rinteln auf die Schule; ebenso war Dr. Grotefend Rintelner Schüler.

Rechts unten: Ein weiteres Bild zeigt Kantor Aschenbrenner und Frau aus Möllenbeck, umgeben von Fräulein Agnes Rohde und Ehepaar Dr. Grotefend.

Foto vom Juli 1937.

35. Zwei Bilder gehören noch in dies Buch 'Kennt Ihr sie noch .. .', entnommen meinem vorigen Bildband. Es ist der 18. Oktober 1913 und durch die Krankenhäger Straße geht der Zug durch die Stadt. Wir erkennen einige Lehrer des Gymnasiums und die Schüler mit ihren Fahnen.

Es sind: Dr. Pulch, Dr. Heldmann, Manns, Prof. Dietz, Dr. E. Schmidt, Gündel, Erdniss, Feierabend und Tiedemann.

Vorn: Frau Wachsmuth und hinter ihr zweite von links Frieda Wege.

Dieses Bild ging unversehrt durch alle Zeitläufte: am 18. Oktober 1913 vom Rinte1ner Schüler Reinhard Raap an seine Eltern Pflanzer Heinrich Rohde (geboren in Möllenbeck, später Rintelner Schüler) und Frau gesandt, und zwar nach Themi-Arusha, Post Tanga, 'Deutsch Ostafrika'. Später kehrte die Karte in den Besitz des Buchautors (und Vetters) zurück, Der Absender Raap ist im Zweiten Weltkrieg vermißt.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek