COVID-19 UPDATE : I.v.m met het Corona virus kan het zijn dat de levering van de Ansichtenboekjes vertraging oploopt. Het is nog steeds mogelijk om het boekje van het dorp of de stad van uw keuze te bestellen. We hebben een groot aantal boekjes op voorraad en deze kunnen direct geleverd worden. Echter boekjes die niet op voorraad zijn worden op dit moment tijdelijk niet gedrukt. Zodra onze drukker weer gaat produceren zullen we deze boekjes alsnog leveren. Houdt u dus rekening met langere levertijden dan er nu op de site vermeld staan. Wij hopen op uw begrip voor deze uitzonderlijke situatie.
Kennt Ihr sie noch... die von Homberg

Kennt Ihr sie noch... die von Homberg

Auteur
:   Oskar Breiding
Gemeente
:   Homberg,
Provincie
:   Hessen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-3113-1
Pagina's
:   160
Prijs
:   EUR 19.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Kennt Ihr sie noch... die von Homberg'

<<  |  <  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  >  |  >>

66. Bei einer Mittagspause auf dem Gelände der Bierbrauerei Conrad Ulrich in der Bischofstraße entstand im Jahre 1907 diese Gruppenaufnahme. Etwa dreißig Jahre lang hat die Ulrichsche Brauerei Stadt und Land mit Bier versorgt. 1930 wurden die Gebäude und ihr altes Wahrzeichen, der hohe Schornstein, abgerissen. Das Bild zeigt die Mitarbeiter der Bierbrauerei.

67. Am 7. November 1904 wurde die Gasanstalt offiziell übergeben und ihrer Aufgabe zugeführt. Dazu hatten sich, wie das Bild zeigt, Stadtverordnete und Magistratsmitglieder unter Führung von Bürgermeister Löber an dem Neubau eingefunden.

68. Im Maschinenraum der Gasanstalt ist links August Ickler und rechts Kar! Fricke. August Ickler war 36 Jahre Gasmeister in Homberg.

69. Ein denkwürdiges Ereignis spielte sich im Jahre 1913 vor dem Postamt in der Ziegenhainer Straße (heute Praxis Dr. Ring) ab. Die Postkutsche mit dem Postillion Peter Weber auf dem Bock hatte sich zur letzten Fahrt zum Bahnhof Wabern geschmückt. Künftig sollte diese Strecke mit modernen Postomnibussen befahren werden.

70. Seit 1929 stand für den Kraftwagenpark des Postamtes eine großräumige Halle in der Kasseler Straße zur Verfügung. Auf dem Foto, aus diesem Jahr, sind die acht Kraftwagen vor der Halle auf dem ehemaligen Grundstück Peters aufgefahren und präsentieren sich mit ihren Führern.

<<  |  <  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek