Kiel in alten Ansichten

Kiel in alten Ansichten

Auteur
:   Uwe Bremse
Gemeente
:   Kiel
Provincie
:   Schleswig-Holstein
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6031-5
Pagina's
:   144
Prijs
:   EUR 19.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Kiel in alten Ansichten'

<<  |  <  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  >  |  >>

89 Von der Förde aus zeigt sich die ehemalige MarineAkademie als harmonisch gestalteter Gebäudekomplex. Die strenge Symmetrie dieses neunzeiligen Hauses und die Betonung der Seitenpartien und des Mittelteils wird durch die Vielzahl der Rundbogenfenster gesteigert. In der parkartigen Anlage steht der Große Kurfürst auf einem Sockel als überlebensgroße Statue von 1901. Die Ansichtskarte wurde am 7. September 1911 abgestempelt.

Gruss aus Kiel

90 Der Strandweg wurde von 1900 bis 1901 bis zum Hotel und Restaurant Bellevue ausgebaut, so daß er bis zum Ende des Düsternbrooker Gehölzes führte. Das Bellevue war eine vornehme Adresse. Auf der Moräne des Westufers der Kieler Förde gelegen, hatte man von der Terrasse eine gute Aussichtsmöglichkeit über die Fördelandschaft. Neben dem Bellevue, das auch eine Anlegebrücke hatte und diese vom Fördefährverkehr angelaufen wurde, stehen noch einige beachtliche Villen der Gründerzeit auf der arn 17.November 1913 geschriebenen Ansichtskarte.

Kiel. Bell",,,,,.

91 Im Iahre 1907 ist diese Ansicht entstanden. Sie bildet die Bellevuebrücke unterhalb des beliebten Restaurants auf der Höhe im Düsternbrooker Gehölz ab, Reger Bootsverkehr irn Festschmuck zeigt sich auf der Förde. Viele Besucher nutzen die Möglichkeit, dem Treiben auf der Förde. verrnutlich anläßlich der Kieler Woche, zuzuschauen. Die Aufnahme wurde arn 21. September 1907 abgestempelt.

.... ;"" I

~iel· ·1

Bei der Bellevue-Brücke

92 Diese im Iahre 1910 erschienene Ansichtskarte bildet das Düsternbrooker Gehölz als wellige Moränenlandschaft mit Buchenbestand ab. Das unruhige Relief wird gern mit dem hügeligeren Harz oder Schwarzwald verglichen. Die Landschaft ist in der letzten Eiszeit entstanden und ein Teil des östlichen Hûgellandes von Schleswlg-Holstein. Das um die Iahrhundertwende reich bewaldete Düsternbrooker Gehölz war danach - und ist es auch heute noch - ein beliebtes und mit ordentlichen Wegen ausgestattetes N aherholungsgebiet der Stadt.

93 Diese vom Weltpostverein herausgegebene Ansicht bildet das Düsternbrooker Gehölz ab. Es ist ein ausgedehnter Buchenwald nördlich des ehemaligen Schloßgartens bis nach Wik. Hoch hinauf ragen die glatten Stämme der Rotbuchen und bilden einen Hallenwald. In der Senke zwischen den Moränen liegt verträumt ein kleines Waldgewässer, das von einer Holzbrücke überspannt wird.

Im Düsternbrccker Gehölz.

94 Diese Ansichtskarte wurde im Iahre 1906 veröffentlicht. Dieses Gewässer, der Waldsee, im Düsternbrooker Gehölz war Anfang des Iahrhunderts schon unter der Bezeichnung Dianenspiegel sehr bekannt. Auf den Spaziergängen durch den Wald steuert man sehr gern diesen anmutigen Waldsee an. Wie sich im Spiegel der Diana ein Gesicht spiegelt, wenn man in ihn hineinschaut, so spiegelt sich auch die kleine weiße, hölzerne Bogenbrücke, die an das ausgedehnte Wanderwegenetz des Düsternbrooker Gehölzes angeschlossen ist, Die Ansichtskarte wurde am 7.Januar 1906 abgestempelt.

95 Diese alte Aufnahme von etwa 1938 bildet einen Teil der Kieler Förde mit einem Bliek vom Westufer zum nördlichen Ostufer ab. Während im Vordergrund die Seebadeanstalt zu erkennen ist, fahren bzw. liegen auf der Förde einige Kriegsschiffe der Marine. Zur Seebadeanstalt führt, fast hinter der Baumkrone verborgen, eine Brûcke, deren Geländer man gerade noch erkennen kann. Dann teilt sich die Seebadeanstalt in ein Damen- und ein Herrenbad. Zur Förde hin ist ein Seebecken mit Sprungturm und Tribunen eingerichtet. Am Horizont kann man am nördlichen Ostufer bei genauem Hinsehen das Marine-Ehrenmal in Laboe erkennen.

96 Am 25.Aprill921 wurde diese Ansichtkarte des Dûsternbrooker Gehölzes von der Reichspost abgestempelt. Im baum- und unterholzreichen Wald sind rechts Gebäude der Försterei und links sogar der Förster selber abgebildet.

Kiel. Düsternbrooker Gehölz

97 Dieser kleine Tempel im Düsternbrooker Gehölz stellt das Ehrenmal der Stadt Kiel für ihre gefallenen Sóhne dar. Auf einer ovalen Plattform mit Mauerwerk am Hang, um das Gelände auszugleichen, steht ein kleiner, klassizistischerTempel mit Eingangssäulen und Giebeldreieck. Links ist neben derTür eine dunkle Hinweistafel zu sehen. Um die Bäume zu erhalten, hat man die Rotbuchen geschickt in das Bauwerk integriert. Die Ansichtskarte wurdeam 14.]uli 1938 abgestempelt.

98 Die Kieier Förde friert nicht in jedem Iahr zu. Es müssen schon äußerst strenge Winter sein, die das Fördewasser mit Eisschollen bedekken können. Die Ansicht zeigt, daß auch Marineschiffe einfrieren können, nicht nur Segelboote und Handelsschiffe. Das Betreten der Eisflächen neben dem Kriegsschiff macht auch den Marinesoldaten viel Freude. Die Abbildung zeigt den vereisten Kriegshafen im strengen Winter 1929.

<<  |  <  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek