COVID-19 UPDATE : I.v.m met het Corona virus kan het zijn dat de levering van de Ansichtenboekjes vertraging oploopt. Het is nog steeds mogelijk om het boekje van het dorp of de stad van uw keuze te bestellen. We hebben een groot aantal boekjes op voorraad en deze kunnen direct geleverd worden. Echter boekjes die niet op voorraad zijn worden op dit moment tijdelijk niet gedrukt. Zodra onze drukker weer gaat produceren zullen we deze boekjes alsnog leveren. Houdt u dus rekening met langere levertijden dan er nu op de site vermeld staan. Wij hopen op uw begrip voor deze uitzonderlijke situatie.
Kirchhundem in alten Ansichten

Kirchhundem in alten Ansichten

Auteur
:   Martin Vormberg
Gemeente
:   Kirchhundem
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-2320-4
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Kirchhundem in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

59. Den Ort Silberg zeigt diese Ansichtkarte, die um die Jahrhundertwende gedruckt wurde.

60. Über Jahrhunderte hinweg wurden aus den Bergen bei Silberg und Varste Erze aus der Erde geholt. Eine der bedeutendsten Gruben in diesem Gebiet war Glanzenberg, von der hier eine Fotografie aus den zwanziger Jahren abgebildet ist.

61. Neben dem Bergbau wurde der Ort Silberg durch den Turnverein, der im Jahre 1909 gegründet wurde, bekannt. Hier ist eine Männerriege bei einem Turnfest in den dreißiger Jahren abgebildet.

62. Das Bergmannsdorf Varste und die Gastwirtschaft Gabriel zeigt diese Ansicht von 1910.

63. Diese Ansicht zeigt die Grube Kuhlenberg um 1900. Im Vordergrund ist die Seilbahnanlage zu erkennen, die zum Bahnhof Welschen Ennest führte und mit der die geförderten Erze transportiert wurden. Im Hintergrund sieht man die Ortschaft Varste.

64. Selbstbewußt präsentieren sich auf diesem Foto, das um 1900 entstand, die Bergleute der Grube Kuhlenberg.

65. Das Kantinengebäude bei Varste wurde durch die Grubengewerkschaft Kuhlenbergerzug errichtet. Es diente zur Bewirtung und zur Unterbringung der auswärtigen Bergleute.

66. Das Foto des Dorfes Hofolpe zeigt noch die alte Kapelle aus dem 18. Jahrhundert. Der durch die Papierfabrik in diesem Ort bedingte starke Anstieg der Bevölkerung mag der Grund dafür gewesen sein, diese Kapelle durch eine neue, große Kirche zu ersetzten. Die Aufnahme entstand vor 1905.

J{er:r:liche ~rüsse aus Benolpe

Benölpe mit dem Blick nach Welsehennest

67. Mit dem Ort Beno1pe verlassen wir den Bezirk des ehemaligen Amtes Kirchhundem und kommen zu den Dörfern, die der neuen Gemeinde bei der kommunalen Neugliederung im Jahre 1969 von dem ehemaligen Amt Bilstein zugeordnet wurden. Auf dieser Gesamtansicht von zirka 1905 ist neben den sehr schönen Fachwerkhäusern auch noch die alte Kapelle, die mittlerweile abgebrochen wurde, zu sehen.

Benolpe (Sauerland)

Kath. Pfarrkirche mit Pfarrhaus

68. Die Beno1per Pfarrkirche wurde 1913 erbaut. Das Foto entstand vor 1927.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek