COVID-19 UPDATE : I.v.m met het Corona virus kan het zijn dat de levering van de Ansichtenboekjes vertraging oploopt. Het is nog steeds mogelijk om het boekje van het dorp of de stad van uw keuze te bestellen. We hebben een groot aantal boekjes op voorraad en deze kunnen direct geleverd worden. Echter boekjes die niet op voorraad zijn worden op dit moment tijdelijk niet gedrukt. Zodra onze drukker weer gaat produceren zullen we deze boekjes alsnog leveren. Houdt u dus rekening met langere levertijden dan er nu op de site vermeld staan. Wij hopen op uw begrip voor deze uitzonderlijke situatie.
Langelsheim in alten Ansichten

Langelsheim in alten Ansichten

Auteur
:   Albert Aschermann
Gemeente
:   Langelsheim
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-2025-8
Pagina's
:   120
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Langelsheim in alten Ansichten'

<<  |  <  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  >  |  >>

99. Frau-Sophien-Hütte: Eine sehr frühe Aufnahme, in der sich der Hüttenmusik-Chor hier zeigt. Er wurde 1881 gegründet. Noch fehlt die große Pauke.

100. Frau-Sophien-Hütte: Auf den Hütten wurde in drei Schichten gearbeitet. Hier haben wir eine Aufnahme einer 'Schicht' mit ihren Röstarbeitern auf der Frau-Sophien-Hütte 1923.

101. Frau-Sophien-Hütte: SOjähriges Bestehen des Hüttenrnusik-Chors (1931).

1 02. Das Knappenfest vereinte die Betriebsangehörigen beider Hüttenwerke. Rechts im Bild sind einige Bläser des Musik-Chors der Frau-Sophien-Hütte.

103. Herzog-Julius-Hütte: Der Herzog von Braunschweig-WolfenbütteI, Julius (1528-1589), hat der Hütte seinen Namen gegeben. Er gilt als der erste Vertreter des staatswirtschaftlichen Merkantilismus und führte 1568 im Lande die Reformation durch. Diese Karte, von Joh. Flottau 1899 geschrieben, macht die Veränderungen deutlich, die seitdem geschehen sind. Der 'Saal' oben links im Bild ist abgerissen, der 'Gasthof' zum Wohnhaus geworden, und auch das Hüttenwerk hat bauliche Veränderungen erfahren. Der Vers auf dem Spruchband lautet: 'Wohin ich geh und schaue in Feld und Wald und Tal, vom Berg bis in die Aue grüß ich viel tausend mal.'

104. Herzog-Julius-Hütte: Dieses große Gebäude ist die alte Schmelzhütte mit dem seitlichen Lastenaufzug. Das Erz wurde im Freien geröstet. Die zweite und dritte Röstung erfolgte im Röstschuppen. Mit Kalk aus dem Kanstein und Koks versetzt kamen die Erze in die Öfen der Schmelzhütte. Im Vordergrund links steht Bergrat Suchner, Nachfolger des Oberbergrats Strutz.

105. Hier haben wir einen der typischen Erzwagen - 'Höhlenwagen' -, wie sie von den erzfuhrberechtigten Bauern benutzt wurden, wenn sie das Erz von Rammelsberg holten. Sie waren 4 Meter lang, 0,80 Meter breit und 0,80 Meter hoch, faßten also etwa 2,5 Kubikmeter Erz.

106. Herzog-Julius-Hütte: Der 'Erzbrecher' zerkleinerte die Erzbrocken für die Röstung. Die Loren dienten zum Abtransport.

107. Herzog-Julius-Hütte: Der Rösthaufen rechts im Bild ist bereits aufgeschichtet. Links im Bild wird mit Schubkarren über einen Bohlensteg Erz zu einem weiteren Rösthaufen gebracht. Zu einer Röste gehörten je nach Grundfläche (7 mal 7 bis 12 mal 12 Meter) etwa 40 bis 70 Kubikmeter Holz als Grundlage. Darauf kamen Die Stufferze (dicke Broeken), dann Bergkerne, dann Waschkerne und schließlich Schlieg (Feinerze), abgedeckt sodann mit Kleinerz (fein geröstes Erz). Die Röstdauer betrug etwa 1/2 Jahr im Freien.

1 08. Herzog-Julius-Hütte: Das Erz wurde in Schubkarren zu den Rösthaufen über schwanke Bohlenstege gekarrt. Es war harte Arbeit, je Karre ungefähr vier bis fünf Zentner. Rechts im Bild haben wir bereits fertige Rösthaufen. Sie wurden oben mit einem Holzrahmen als Windschutz und einer Bohlenabdeckung versehen, an welcher der aufsteigende Schwefel sich niederschlug und in Stampf1öcher abtropfte. Von Zeit zu Zeit wurde er in mit Wasser gefüllte Holzeimer abgefüllt, Im Hintergrund sieht man schwach die Schornsteine von Langelsheim.

<<  |  <  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek