Langelsheim in alten Ansichten

Langelsheim in alten Ansichten

Auteur
:   Albert Aschermann
Gemeente
:   Langelsheim
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-2025-8
Pagina's
:   120
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Langelsheim in alten Ansichten'

<<  |  <  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  >  |  >>

69. Der Bliek vom Kirchberg zeigt, wie schmal einst der Kirchweg war.

70. Die 1911 gegründete Evangelische Frauenhilfe machte 1932 ihren Ausflug nach 'Sölters Winkel', einem beliebten Wanderziel, zwischen Langelsheim und Ostlutter gelegen. Das kleine Lokal wurde in den fünfziger Jahren aufgegeben. Ganz links im Bild der Gründer der Evangelischen Frauenhilfe: Pastor Adolf Wandersleb.

71. Die älteste Gärtnerei Langelsheims war die vorn Gärtner Friedrich Dieckmann. Diese Aufnahme um 1900 zeigt links vorn Wohnhaus die Gewächshäuser, die zur Hälfte in der Erde standen (Energieersparnis), daneben den Schornstein. Die Gärtnerei ist bald nach dem Tode des letzten Inhabers aufgegeben worden.

72. Diese Ehrenpforte auf der Mühlenstraße zwischen dem Hotel 'Deutsches Haus' und dem Kaufhaus C. Bremer, die Flaggen, Tannen und Guirlanden und das Transparent 'Heil unserm Regenten' erinnern an den Staatsbesuch des braunschweigischen Prinz-Regenten

Herzog Johann Albrecht von Mecklenburg im Jahre 1908. .

73. 'Jubel und Trubel' beirn Jahrmarkt, dessen Buden und Stände sich vom alten Markt bis in die Mühlenstraße zogen. Rechts der ehemalige Lattemannsehe Hof Ecke Mühlenstraße/ Steim elstraße.

Lanqelsheim - Pariie a. Mühlgraben

74. Wer erkennt hier noch den unteren Teil des heutigen Steinwegs? Links der Straße sehen wir als erstes den Steinwegsbach,der aus dem Papental kommt und noch weiter links den Mühlengraben. Rechts der Straße sind heute das Ehrenmal und das Schulzentrum Glockenkamp. Die Frau in dem langen Kleid, der langen Schürze und mit der Heuharke ist ein Bild von weit, weit her.

75. Dieser interessante Bliek in die Mühlenstraße zeigt uns den noch offenen, inzwischen kanalisierten Graben. Links im Bild haben wir das Haus des früheren Kreiszimmermeisters Richard Brunke.

'~ t Oe: J - roe rie O. niefe h r~ r')r:~ - )1 ot 0 - r~ he

aiurel ei

J({ t~ >

76. Der Bliek in die Bahnhofstraße zeigt uns rechts die Drogerie Ehlers. Der Inhaber dieses Hauses, Karl Hassebrauk, betrieb eine Viehhandlung und den Verkauf von landwirtschaftlichen Produkten. Nachfolgerin der Drogerie Ehlers wurde die Drogerie Riefenberg in der Bahnhofstraße 4, heute Nieding. Das Große Gebäude links war das Lebensmittelgeschäft Wernicke, später Schuhhaus Westphal, heute Modenhaus Stichnoth.

77. Im Jahre 1923 feierte die Zimmerei Heinrich Zenker ihr 100jähriges Bestehen (1823-1923). Die Firma besteht nicht mehr. Auf dem Gelände ist heute ein Großeinkaufsmarkt, Ringstraße 36.

78. Nicht nur die Hüttenwerke, sondern auch der Wald gehörte zum Leben der Langelsheimer. Hier sehen wir die Ku1turfrauen und die Waldarbeiter bei einer Feierstunde im Walde. Zweiter von rechts ist der Revierförster Rudolf Deichmann.

<<  |  <  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek