Langelsheim in alten Ansichten

Langelsheim in alten Ansichten

Auteur
:   Albert Aschermann
Gemeente
:   Langelsheim
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-2025-8
Pagina's
:   120
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Langelsheim in alten Ansichten'

<<  |  <  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  >  |  >>

79. Ein besonderer Anziehungspunkt für bergfreudige Langelsheimer war die erste 'Sangenberg-Hütte', die unter dem Forstmeister Lowes errichtet wurde.

80. Die Harzer Holzfuhrleute mit ihren Holzfuhren waren einst em gewohntes Bild. Hier haben wir zwei Fuhrleute im typischen 'Harzer Fuhrmannskittel' . Rechts im Bild steht Bauer Heinrich Illers, im Fuhrmannskittel neben dem Wagen Friedrich Lattemann (um 1910/11).

81. Diese Aufnahme aus den zwanziger Jahren zeigt uns den Schäfer Ernst Schlimme (Vater) mit seiner Herde auf dem Dolgen. Die Nauener Berge im Hintergrund sind nur zu ahnen. Die Schafe gehörten zu einer Genossenschafts-Schäferei verschiedener Landwirte. Ernst Schlimme (Vater) stammte aus Garlebsen. In seiner Familie gab es bis ins IS. Jahrhundert Schäfer beziehungsweise Hirten. Der Sohn führte die Tradition fort. Zeitweise gab es zwei Herden, jeweils etwa mit 400 bis 500 Stück Schafen.

82. Eine lange und große Tradition ist mit ihm zu Ende gegangen. Schäfer Ernst Schlimme (Sohn) war der letzte Schäfer, der eine Herde über Langelsheims Fluren führte. Die Aufnahme entstand etwa 1932 an den Nachtwehren, dem Weg zwischen Steinweg und Seesenerstraße.

83. Ortsbekannt war durch ihren Botendienst zwischen Langelsheim und Goslar Frau Johanne Lange, geborene Flottau. Sie stammte aus Jerstedt und war mit dem Tischlermeister Lange hier verheiratet. Bild und Würdigung sind der Goslarschen Zeitung entnommen vom 29.130. November 1930 (147. Jahrgang Nummer 280).

"r: :,.,

84. Das Forsthaus Lindthal war ein beliebtes Ausflugslokal. Es lag an der alten Straße von Langelsheim nach Lautenthal. Durch den Bau der Innerstetalsperre mußte es aufgegeben werden. Bei Niedrigwasser in der Talsperre ist gelegentlich noch ein Stück der alten Straße zu sehen. Lindthal hatte eine Haltestelle der in den Oberharz führenden Eisenbahn, die wegen des Baus der Innerstetalsperre verlegt werden mußte.

85. Vor dem Forsthaus Lindthal ist die Musikkapelle der Frau-Sophien-Hütte zu einem Ausflug zusammengekommen (1922).

86. Die kleine Waldgaststätte 'Kruses Lust', später 'Winkelmanns Lust' genannt, ist mit dem idyllischem Vorgarten ein beliebter Ausflugspunkt geblieben. Heute heißt diese Waldgaststätte 'Zurn Sülteberg'.

87. Hier blieken wir in den Innenraum der kleinen Waldgaststätte 'Kruses Lust'. Unter der Decke hängen noch die gemütlichen Petroleumlampen.

88. Im Hintergrund dieser Ansicht ist die Holzschleiferei Buß & Kaye, heute 'Uhlig Rohrbogen' und die Bürstenfabrik Göcke & Zimmermann. Vor dem Wald liegt das Schützenhaus.

<<  |  <  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek