Lauben und Heising in alten Ansichten Band 1

Lauben und Heising in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Fritz Ege
Gemeente
:   Lauben und Heising
Provincie
:   Bayern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-4637-1
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Lauben und Heising in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

21. Ebenfalls ein typischer Allgäuer Bauernhof ist das Anwesen Höbel, alte Hausnummer 25, in Heising. Es beherbergte neben der Landwirtschaft auch eine Schreinerei.

Während dreier Generationen waren die Besitzer Bauer und Handwerker. Im Jahre 1953 wurden Schreinerei und Scheune ein Raub der Flammen, Leicht erklären läßt sich der Hausname 'beim Schreiner'. Der Hof wird erstmals im Jahre 1707 in einer Steuerliste geführt.

22. Verwischt wurde wegen mehrerer Renovierungen der heimelige Eindruck des Schmoll-Hauses im Schreiners-Gässele. Auf dem Bild das Ehepaar Röck mit Tochter.

23. Die Aufnahme zeigt die Dorfstraße in Heising mit dem ehemaligen Feuerwehrhaus (erbaut 1889) und dem Schlauchtrockenturm (erbaut 1932). Beide haben seit dem Bau des Feuerwehrtraktes beim Birkenmoos ausgedient. Der Turm wurde 1985 abgebrochen, was zu einer wesentlichen Veränderung im Dorfbild beitrug.

In der Bildmitte sieht man den Maucher-Hof, Hausname Madlehner.

24. Im Jahre 1925 wurde diese Aufnahme des Dornhofes gemacht. Der Eingang an der Ostseite führte direkt in die Küche. Der Besitz wird bereits 1708 in Urkunden nachgewiesen. Im Haus befand sich eine Wasserreserve für Nachbarn und Eigenbedarf.

Zudem wurde hier von der Bäuerin Käse gemacht, im Gebäude befand sich eine der zahlreichen Hauskäsereien, wie man sie vielfach im Allgäu vorfand.

25. Nur die älteren Bürger werden sich noch an die Familie Schorer und deren Haus an der Leubastalstraße erinnern können.

Zu der kleinen Landwirtschaft gehörte eine Schweinemästerei (auf der rechten Seite des Bildes), Das Gebäude brannte 1933 ab.

Heute befinden sich hier Betriebsräume der Schreinerei Kösel.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek