Lübeck in alten Ansichten Band 1

Lübeck in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Karl-Heinz Axen
Gemeente
:   Lübeck
Provincie
:   Schleswig-Holstein
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-1579-7
Pagina's
:   144
Prijs
:   EUR 19.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Lübeck in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  >  |  >>

69. MilitärkapeJlen übten schon immer eine gewisse Anziehungskraft bei Konzerten, Umzügen und Festen aus. Wohltätigkeitskonzerte gaben die Mitglieder dieser aus dem Felde beurlaubten Kapelle des Regiments Lübeck für die Hinterbliebenen-Stiftung dieses Regiments im Juli 1918. Die Leitung der aus dem Kameradschaftsbund der 76er und 162er bestehenden Kapelle hatte in der Bildmitte sitzend Musikdirektor Florenz Clausnitzer.

70. 'Von drauß vom Walde komm ich her, ich muß Euch sagen, es weihnachtet sehr .. .' Dieses bekannte Weihnachtsgedicht fällt dem Leser beim Betrachten der vorliegenden Ansichtskarte ein, wenn wir den Weihnachtsmann in den tiefverschneiten Anlagen des Kanals nahe der Mühlenbrücke stehen sehen. Am 23. Dezember 1904, noch rechtzeitig zum Fest, gelangten diese Weihnachtsgrüße von August Bayer und Frau an Herrn Fritz Biedermann in Eutin.

LOBECK

i1ühknbrücke

71. Dampferfahrten auf dem Elbe-Trave-Kanal in die nähere Umgebung Lübecks zählten nach Beendigung der umfangreichen Erdarbeiten zu den schonsten Ausflügen. Gleich nach der Eröffnung wurde der Kanal zu solchen Ausflügen genutzt, siehe Foto. Zu schönen Spaziergangen luden auch die alten, am Kanal gelegenen Treidelstiege oder neu angelegte Wanderwege ein. Der Kanal selbst wurde in erster Linie von Lastkähnen befahren.

72. Zur Zeit des Kanalbaues, kurz vor der Jahrhundertwende, dürfte dieses Foto von der 1808 gegründeten Navigationsschule entstanden sein. 1826 wurde dieser Bau mit dem Fachwerkhäuschen dann feierlich übergeben. 1897, bei Erdarbeiten an der alten Wallanlage, entdeckten Arbeiter überraschend das Tor unter dem ehemaligen Befestigungsturm, welches wahrscheinlich um 1600 beim Bau der Wallanlagen zugeschüttet und vergessen worden war. Rechts erkennen wir die Sternwarte, sie wurde 1860 errichtet und fiel1925 dem Erweiterungsbau der Seefahrtsschule zum Opfer.

73. Zur Einweihung des Elbe-Trave-Kanals schritt auch Kaiser Wilhelm Il. durch das Tor des renovierten und ausgebauten Navigationsgebäudes, dessen Name Kaisertor aber nichts mit dem Besuch des Kaisers zu tun hat. Vermutlich hat dieses Tor, ein ehemaliger Befestigungsturrn, erbaut um 1300, seinen Namen nach einem Ratsherrn Kaiser erhalten, Auf dem Foto von 1908 erkennen wir die Ruderbootstation, während gegenüber am Kaisertor der Ausflugsdampfer festmacht.

74. Das alte, zwischen der Kronsforder Allee und dem Elbe-Trave-Kanal stehende Verwaltungsgebäude der Invaliditäts- und Altersversicherung stellt den Mittelpunkt dieser Aufnahme dar. Der Standpunkt des Fotografen dieser 1902 verschickten Karte dürfte der Wall am Kaisertor gewesen sein. Im Zuge der Modernisierung wurde dieser Gebäudekomplex nach dem Krieg durch mächtige Anbauten zur Seite der Kronsforder Allee und des Kanals so erweitert, daß dieses Haus heute einen etwas eingeklemmten Eindruck zwischen den modernen Bauten macht.

75. Stellung bezogen hat das Orchester des Vereins der Musikfreunde auf dieser aus dem Jahre 1901 stammenden Ansichtskarte vor dem Kolosseum in der Kronsforder Allee. Neben dem 1897 gegründeten Verein für Musikfreunde fand das vielseitige Konzertleben Lübecks seine tragenden Fundamente auch in den Lübecker Sinfoniekonzerten des Stadttheaters. Bis zu dem Übergang in städtische Regie 1922 bestritten ein alter Stamm Lübecker Musiker, die Schweriner Hofkapelle und die Hamburger Philharmoniker die Konzerte jener Jahre.

b " Ij '"

f', ,'J 1t , ,.

Phot. ,. erl&l!'s.~nsts1t: Ér.n!t C.:'

A ?...

r .. L;lbeck.. 06.

76. Von der Kreuzung Sophien- und Brehmerstraße führt uns die wie leergefegt wirkende Kronsforder Allee in Richtung Stadt zum Mühlentor. Hinter den Bäumen am linken Straßenrand befindet sich das alte Versicherungsgebäude, umgeben von Grünanlagen und Wanderwegen am Kanal, Auf dem Gelände links der Kronsforder Allee steht heute der Neubau der Landesversicherungsanstalt Schleswig-Holstein.

Lübed< -- Herderplatz

77. Nur einige Straßen weiter, zwischen der Kronsforder Allee und der Ratzeburger Allee gelegen, finden wir den Herderplatz. Von der Fritz-Reuter-Straße aus wurde diese Aufnahme in Richtung Herderplatz gemacht. Die beiden Wohnhäuser geradeaus stehen heute noch. Der etwas niedriger gehaltene, sich rechts an die Wohnhäuser anschließende Bau mit dem Treppengiebel ist heute durch einen Neubau ersetzt worden. Im Bild links gelangen wir in die Klaus-Groth-Straße, während wir rechts abzweigend in die Bemt-Notke-Straße kommen.

Gruß aus Lübeck

"AdIersborst"

Bes. R. Griesbach f'ernspr. 1343

78. Vorbei an der Gastwirtschaft 'Adlershorst', dem ehemaligen Tanzsaal, führte die Linie 1 der Straßenbahn, von der Roeckstraße kommend, in die Ratzeburger Allee. Diese aus der Zeit des Ersten Weltkrieges stammende Feldpostkarte wurde im Januar 1917 verschickt. Liebe Schwägerin, kann Dir mitteilen, daß ich gestem von Lütjenburg nach Lubeek versetst worden bin. Es geht wohl bald wieder raus nach Rußland, hier ist man gewohnlich nicht lange, schreibt Friedrich an Frau Alvine Rix in Quickborn, Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das an der Ratzeburger Allee-Ecke Mönkhoferweg stehende Gebäude abgerissen.

<<  |  <  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek