Lehrte in alten Ansichten Band 1

Lehrte in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Wilhelm Behre
Gemeente
:   Lehrte
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-1487-5
Pagina's
:   120
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Lehrte in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

29. Die Deutschen waren früher sehr patriotisch eingestellt. Am 2. September in jedem Jahr fand die sogenannte Sedanfeier statt, in Lehrte am Ehrenmal bei der Matthäuskirche an der Masch. Nach dem feierlichen Zeremoniell marschierten die Kriegervereine und Schulklassen, denn es war auch schulfrei, nach Bethmann's Kaffeegarten, um dort den Tag festlich zu begehen. Auf dem Rednerpult ist Senator Franz A. Söllig zu sehen. Die letzte Sedanfeier fand im Jahre 1913 statt. Das Denkmal hat man nach Beschädigung durch Bombensplitter demontiert.

30. Mit aufgesetzter Amtsmiene in Zylinderhut und Gehrock haben sich unsere Altvorderen am Ehrenmal an der Masch versammelt. Anlaß zu diesem Festakt ist die Sedanfeier (2. September) gewesen. Im Vordergrund neben der Fahne erkennt man den damaligen Bürgermeister von Lehrte Claus von Borcke (1901-1925).

31. Zum Andenken an die gefallenen Lehrter Bürger des Ersten Weltkrieges wurde unter Bürgerrneister Dr. H. Zisseler (1925-1937) das Ehrenmal an der Masch erbaut. Das Geschütz hatte nach dem Ersten Weltkrieg verlassen auf dem Rangierbahnhof und später versteekt im Garten bei Bethmann, Iltener Straße, gestanden. Nach 1945 hat man es demontiert und verschrotten lassen. Ein neues Ehrenmal steht heute an seiner Stelle.

e. e

S!adlismt"s ¤l,ktrii:tätsult"ri<

32. Die Konservenfabrik Baumgarten an dem Steinwedeler Kommunikationsweg, so nannte man früher die Manskestraße, stand damals außerhalb des Stadtgebietes. Vor dem Fabrikgelände führte als Feldweg zum Horstfelde die heutige Steinstraße entlang. Im Hintergrund auf dem oberen Bild, links zwischen den Birken, befand sich an der heutigen Schützenstraße der Schießstand des Schützenkorps. Die gesamten im Vordergrund und links erscheinenden offenen Ackerf1ächen sind heute bebaut. Die Ziegelei Ed. Neuhaus an der Sehnder Straße gehört auch der Vergangenheit an, sie wurde bis vor einigen Jahren von Ad. Stoewesandt betrieben. Einen Bericht über das Denkmal kann man an einer anderen Stelle dieses Bandes lesen.

lehrte (Hann.) lm Lindenberg

33. Nach dem Bau der Matthäuskirche an der Masch im Jahre 1876 hat man die Nikolauskirche, die an der Osterstraße steht, zweckentfremdet, indem sie für schulische Zwecke umgebaut wurde. Der eingeebnete Friedhof diente den Schulkindern als Pausenhof. Seit 1968, nach der Renovierung, finden in diesem schönen Gotteshaus wieder Trauungen, Taufen und Gottesdienste statt. Das alte Fachwerkhaus aus dem Jahre 1711, auf dem Bild vorn rechts, gehört zu der Hofstelle Behre-Behrens. Auch dieses alte Leibzuchthaus hat man leider wegen Baufälligkeit von seinem Platz entfernt.

34. Zwischen I1ten und Lehrte in Parkanlagen steht die 1892 erbaute Villa Nordstern, benannt nach dem Hengst 'Nordstern'. Auf Pferderennbahnen in England hat er seinem Besitzer Dr. Sauer große Gewinne eingebracht. Zwischen Sauerweg und Sülterberg befand sich eine große Übungsrennbahn für Trainingszwecke. Eigentümer dieses Geländes ist heute die Stadt Hannover, die dort ein Kinderheim unterhält.

35. Anläßlich der 50jährigen Jubiläumsfeier der Creditbank Lehrte entstand dieses Foto im Jahre 1923. Am 13. Dezember 1873 stellten die 29 Gründer der Bank den Antrag auf Eintragung in das Genossenschaftsregister. Die Eröffnung des 'Geschäftslokals' in der Wohnung des Vorsitzenden auf dem Molsen'schen Hof an der Mühlenstraße erfolgte am 1. Januar 1874. Die Verlegung des Geschäftsraumes nach der Ahltener Straße (Haus Wilhelm Rust) fand im Jahre 1900 statt (Foto). Heute steht an dieser Stelle ein modernes Bankhaus der Lehrter Volksbank.

36. 'Antreten zum Schützenumzug' wird dieses Foto betitelt. In historischen Uniformen nahmen damals auch reitende Herolde am Umzug durch die Stadt teil. Schwarz-weiß-rote Papierfähnchen zierten den mit Birkengrün geschmückten Ackerwagen, auf dem unter anderen Ehrenjungfrauen mitfuhren. Das Bild entstand 1928 an der Masch.

37. Der Stadtpark im Jahre 1905, wo alljährlich das Schützenfest stattfindet. Bemerkenswert ist die Tatsache, daß auch die Kleinkinder nicht ohne Kopfbedeckung gingen. Die Bäume sind nur noch teilweise vcrhanden.

38. Im Jahre 1928 entstand dieses Foto anläßlich einer Ziegenkörung im Lehrter Stadtpark. Die Ziege war damals die 'Kuh des kleinen Marines', und es gab sogar drei verschiedene Ziegenzuchtvereine, Die Rassen unterschieden sich in Harzer- und Glocken-Ziegen. Unter Aufsicht des Schutzmannes Otto Böttcher wurden die Tiere der Körkomrnission vorgeführt.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek