Linnich in alten Ansichten

Linnich in alten Ansichten

Auteur
:   K.H. Ludwigs
Gemeente
:   Linnich
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-1718-0
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Linnich in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

69. Diese Aufnahme zeigt die kostbare Waffensammlung, welche die Burg in Tetz vor der Zerstörung beherbergte. Einzelstücke befinden sich noch im Besitz der letzten Freifrau von Brachel. Der größte Teil der wertvollen Waffensammlung ist in den Kriegswirren verschollen.

Katb. Pfarrkirche - Tetz

:I

70. Die katholische Pfarrkirche zu Tetz. Der Chor stammt aus dem 15. Jahrhundert; 1819 wurde das Langhaus mit dem Westturm durch einen Ziegelrohbau ersetzt. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude zerstört und in der Nachkriegszeit wieder aufgebaut.

71. Bliek ins Innere der Kirche zu Tetz auf den großen Barockaltar des 18. Jahrhunderts, der von Säulen flankiert, ein großes Gemälde mit dem Martyrium des heiligen Lambertus umschließt.

72. 'In einem kühlen Grunde, da ging ein Mühlenrad .. .' Diese leichte Abwandlung des Gedichtes des Freiherrn von Eichendorff trifft auf die Tetzer Mühle zu, deren Rad schon lange still steht. Die Aufnahme zeigt die Mühle um 1920.

73. Die Dorfschenke Meurer zu Tetz, Hauptstraße, jetzt Lambertusstraße, Anfang des 20. Jahrhunderts.

Welz

74. Oben: Haus und Hof zu Welz, Ortsteil Weiz um 1920. Seit über zweihundert Jahren im Besitz der Familie von Franken.

Unten: der weitläufige Garten des Hauses zu Welz animierte zum Ausruhen und Träumen. Ein Luxus, den man sich in unserer Zeit kaum noch leistet.

75. Die Zeichnung auf einem Porzellangefäß der Berliner Manufaktur aus dem Jahre 1814 stellt das Haus zu Weiz dar. Das kostbare Gefäß befindet sich im Besitz der Frau Marquardt von Franken, Haus WeIz.

76. Kletterpartie in den 'Welzer Alpen' (Fahlenberg 1927). Vor rund fünfzig Jahren lagen die Schweizer Alpen für den Durchschnittsbürger noch auf einem anderen Planeten.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek