Linsengericht in alten Ansichten

Linsengericht in alten Ansichten

Auteur
:   Dip.Ing. Otto Joh
Gemeente
:   Linsengericht
Provincie
:   Hessen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5207-5
Pagina's
:   104
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Linsengericht in alten Ansichten'

<<  |  <  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  >  |  >>

65. Wohnhaus der Familie Peter Bechthold, Feldstraße 3, in Geislitz (1922).

:~

:::: ;;:::: 0" _ ,

::~: ;;::;:: ,..., :"

± ~:;: ",: :'::: ,;:: ;:;-::::

:=: :~ , ", .. , , .:; ; ::. ','

:=:'::: ; ,',",.,," ;'0::' ,; ? ,~;;; ';.;:

~~::',: ;'H, " , ,', 00. '. ,: ,,_ :;;: ::::::::;'

:-:;~r: : " . '. . "' .. - , . ::; 0':"; -; ,

~ ?????? --4" ., Jo, "'i ( ??? ct ?? ,. .,< «4

::;:::::';;;::' : HO 0 ,iO ?? :. ,~:,:" 0 :',:~..... ?? , .," '.~':::~+;

66. Altes Bauernhaus in der 'Alten Hohle' in Geislitz.

67. Hochzeitsgesellschaft im Jahr 1934 in Geislitz.

68. Die Geislitzer Feuerwehr. Aufgenommen wurde die Feuerwehrgruppe vor der Gastwirtschaft Wernig, Hof-Eich, imJahr 1930.

69. Der Geselligkeitsverein 'Freundschaftsband' bei einem Ausflug im Juni 1922 nach Bad Orb.

DER ORTSTEIL GROSSENHAUSEN

Im Jahr 1394 wurde der Ortsname 'Groczinhusen' zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Die Ersterwähnung geht aus einem Vertrag hervor, in welchem dem Konrad von Breidenbach, sowie dessen Frau und deren Schwester zugestimmt wurde, daß sie Einkünfte aus Ländereien in Altenhaßlau und Großenhausen erhalten sollen. Den Familiennamen Breidenbach gibt es heute noch in Großenhausen. Der in der Nähe des Dorfes liegende Wingertsberg erinnert daran, daß auch in Großenhausen Wein angebaut wurde. In der Nähe von Großenhausen verlief die uralte Birkenhainerstraße. Sie war ein alter Handels- und Postweg von Antwerpen über Frankfurt, Würzburg, Nürnberg nach Passau. Bei der unweit von Großenhausen liegenden Anhöhe 'Hufeisen' soll eine alte Schmiede gestanden haben, in welcher die Pferde der Fuhrleute beschlagen wurden.

Zu Großenhausen gehört der Ortsteil Waldrode. An der Birkenhainerstraße wurde in den Jahren 1936-193S ein

großes Waldstück des Gerichtswaldes gerodet und das Erbhofdorf Waldrode gegründet. Es entstanden acht Bauernstellen und drei Arbeitersiedlungshäuser. Die Rodung des Waldes wurde durch den damaligen Reichsarbeitsdienst durchgeführt.

Die Einweihung von Waldrode war am 23. Juli 1939. In den letzten Jahrzehnten wurde in Waldrode Wein mit dem Namen 'Waldroder Spatz' angebaut. Diese Namensgebung orientierte sich an einer Anekdote, nach der 'die Spatzen sich knien, oder legen mußten, um den in Waldrode allzu karg wachsenden Hafer zu fressen'.

Durch rege Bautätigkeiten sind Großenhausen und Waldrode heute ein aufstrebender Ortsteil des Linsengerichtes, welcher wegen seiner Waldnähe und der geographisch schönen Lage heute noch die Baulustigen aus dem Rhein/ Main-Ballungsgebiet in den Vorspessart loekt.

70. Bliek vom 'Heidküppel' auf Großenhausen. Im Vordergrund der 'Langgarten' und der 'Mühlgarten'.

71. Das alte Rathaus von Großenhausen. Es war der Sitz der Gemeindeverwaltung bis zum Zusammenschluß der Linsengerichtsgemeinden im Jahr 1970. Das Rathaus wurde im Jahr 1976 abgebrochen.

72. Ein Bauernhaus in Großenhausen um 1915. (Anwesen Sandweg Nr. 3.)

73. Kirchweib in Großenhausen im Jahr 1930. Zum Kirchweihfest wurde meistens von einer Musikkapelle in den Höfen 'aufgespielt'. Hier im Gasthaus Müller beim 'Oberwirt'.

<<  |  <  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek