Mansfeld in alten Ansichten

Mansfeld in alten Ansichten

Auteur
:   Helmut Baumgarten
Gemeente
:   Mansfeld
Provincie
:   Sachsen-Anhalt
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5997-5
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Mansfeld in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

29 Mansfeld, Oberstadt. Links ist noch ein Teil der St.Georgs-Kirche zu sehen. Mirte ist das Spangenberghaus. Der Theolog und Geschichtsschreiber wohnte hier im 15. [ahrhundert. Rechts ist ein Teil der ehernaligen alten Stadtwache.

30 Dieses Bild zeigt die erste Schule, die Martin Luther mit fünf weiteren Knaben hier in Mansfeld vom S. bis dem 14. Lebensjahr besuchte. 1981 erhielt dieses Gebäude eine neue, nicht passende Haustür und Fenster.

31 Mansfeld war bis nach 1945 Kreisstadt im Mansfelder Gebirgskreis. Hier irn Bild links das damalige Hotel 'Goldener Löwe': die nächste nach unten folgenden Gebäude waren unter anderem das Landratsgebäude mit Kreispolizei, die Kreiskasse und das Kreisbauamt. Die Aufnahme ist vom Ende des 19. jahrhunderts.

32 Mansfeld im}ahre 1902. Die kleinen Patronatshäusehen inrnitten der ehernaligen Dynamitfabrik, Man nannte diese aus Holz gefertigten kleinen Buden 'Patronenkammern'. Sie mußten wegen der großen Detonationsgefahr sehr leicht erbaut werden. Zwei Männer arbeiteten jeweils in einer solchen Bude.

33 Die Mansfelder Badeanstalt irn Iahre 1932. Das Waldbad war einst das schönste und größte Bad in der gesamten Umgebung. Es wurde im [ahre 1949 abgerissen. Nach dem Ausbaggern des riesigen Gewässers, sollte die Badeanstalt noch schöner wiedererstehen? Heute, fûnfzig jahre später, wird immer noch darauf gewartet.

34 Die Schützengesellschaft von Leimbach beirn Königschießen am 22. und 23. Juni 1890. Am Königschießen nahmen auch Kriegervereine und andere Schützenvereine aus der Urngebung teil.

35 Umzug der BürgerSchützengesellschaft im alten Leirnbach, Schützenkönig wurde natürlich nur derjenige, der auch erwas Besonderes zu bieten hatte. Leonhardt, Wilhelm, ein damaliger Bäckermeister aus der Hoheleitestraße, war es dieses Mal, und so wurde er mit dem zweiten Sieger mit der Kutsche durch die Hauptstraße gefahren.

36 Hier ist die St. -GeorgsKirche, Dr. Martin Luthers Heimatskirche in Mansfeld, abgebildet. Das andere Bild zeigt das Innere der Kirche Sankt Georg.

37 Eine Abbildung des Sakramentenschränkchens in der Schloßkirche vom Schloß Mansfeld.

38 Ein Relief auf der vorderen Hauswand des SanktGeorgen-Hospitals in Mansfeld. Das aus dem 15. Iahrhundert stammende, von den Mansfelder Grafen gestiftete Hospital hatte damals zehn 'alten, armen Leute' aufgenommen. Diese alten, armen Leute harten als Gegenleistung alle ihre Besitzungen, Haus, Gärten und alles was sie sonst besaßen an das Hospital abzugeben.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek