Mücheln in alten Ansichten Band 2

Mücheln in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Hans Schmidt
Gemeente
:   Mücheln
Provincie
:   Sachsen-Anhalt
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5829-9
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Mücheln in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

19. Die Postkarte aus dem Jahre 1932 zeigt, einmal ganz anders als gewohnt, einen Ausblick durch die Zeiger der Kirchturrnuhr der Westseite von St. Jakobi auf das Rathaus der Stadt.

20. Eine alte Postkarte von der Nordseite des Müchelner Marktes. Die Aufnahme entstand um das Jahr 1890. Das rechte Gebäude (heute noch Sparkassengebäude) mit der Darstellung einer damals geteilten Nutzung. In der Ansicht rechts befand sich eine ' Restauration', der Inhaber war der Gastwirt earl Donath. Die linke Seite des Gebäudes war ein Handelsgeschäft von Lohse und Sauer. Im Oktober 1927 kaufte die Stadt Mücheln das Gesamtgrundstück auf und richtete im Jahre 1930 die Stadtkasse ein.

21. Das Erinnerungsfoto anläßlich des 50jährigen Jubiläums des Vorschußvereins zu Mücheln e.G.m.b.H. vom 19. Mai 1912 zeigt die einzelnen Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder. Von links nach rechts, sitzend: die Herren O. Wünsch, A. Zschiegner, A. SpilIer und K. Rammelt. In der oberen Reihe, von links nach rechts, stehend: die Herren K. Reinicke , E. Hohmann, O. Apelt, K. Leiter und L. Lerche.

22. Die Aufnahme zeigt den Festzug der privilegierten Schützengilde Mücheln e.V. auf dem Marktplatz vor dem Rathaus im Jahre 1892. Hinter dem anführenden Spielmannszug marschieren die Herren des Vorstandes der Gilde, der Vorsitzende (Direktor), Herr Seifensiedermeister Friedrich Weber mit dem König (1891), Herrn Gastwirt Otto Frohwein (mit Königskettenschmuck), gemeinsam mit den Ratsherren der Stadt. Im Gefolge die Fahnengruppe der Schützengesellschaft und die Herren der geladenen Nachbarvereine.

23. Zu erkennen ist einer der letzten Ackerbürgerhöfe Müchelns, der in der Brauhausstraße/Ecke Wassergasse, mit dem typischen Torbogen, der Toreinfahrt im Bruchsteinmauerwerk, stand. Im Hintergrund des Hofes (Durchblick) ist der Rest der Scheunenwand mit Tor und darüberliegender Taubenschlaganlage zu sehen. Die ältesten Bauteile stammen etwa aus der Zeit um 1600. Um 1985 ist diese Anlage entfernt worden. Heute steht auf diesem Platz das anspruchsvolle Hauptgebäude der Kreissparkasse, das im Oktober/November 1993 fertiggestellt wurde.

24. Die Aufführung eines bayerischen Volksstückes 'Kirchweihtag' durch die Müchelner Bürgergeseilschaft im Jahre 1932. Die fotografische Aufnahme wurde durch den verdienstvollen Fotografenmeister Oscar Hippe aus Mücheln gefertigt. Am 7. November 1855 wurde die 'Bürgergesellschaft Mücheln' gegründet. Der geschäftsführende Vorstand setzte sich zusammen aus den Herren Adolf Spiller (Vorsitzender), Carl Stutzbach und Carl Zschiegner. Diese Gesellschaft hatte auf dem Weg ihrer Entwicklung einen großen Zuspruch und bekam viele Mitglieder. Eine große Jubiläumsfeier fand zum 50jährigen Bestehen. am 5. November 1905, im Stadtschützenhaus Mücheln statt.

Miicheln, Bez. Halle - Markt

25. Die Südwestseite des Müchelner Marktplatzes verdeutlicht den Zustand um die Zeit 1912.

26. In unserer Berg- und Talstadt Mücheln hat der Ölberg in seiner Geschichte oft von sich reden gemacht. Links im Bild deutet das x auf das Wohnhaus, das um die Mitte des vorigen Jahrhunderts der Stadtmusikdirektor Robert Friedemann besaß und hier in seiner Privatmusikschule der Jugend und auch dem Alter eine musikalische Ausbildung ermöglichte. Das rechte Nachbarhaus, ebenfalls gekennzeichnet, beherbergte von 1900 bis 1907 eine Höhere Privatschule, in der vor allem Fremdsprachen vermittelt wurden.

27. Eine Klasse (1900-1904) der Höheren Privatschule in Mücheln auf dem Ölberg stellt sich mit ihrem Lehrer, Herrn Kandidat Wesernüller, vor. Etliche dieser Schüler wurden zu bedeutenden Persönlichkeiten der Stadt Mücheln, wie zum Beispiel Herr Professor Martin Lerche , Herr Studienrat Oskar Schiedt, die Lehrer Hermann Pradelt, Fritz Kaufmann und andere.

28. Ein Foto über die Pflasterung der Straße am Öltor im Jahre 1889. Rechts im Bild die Böschung war die bewachsene Einfriedung des ehemaligen Stadtfriedhofes St. Jacobi, dem heutigen Stadtpark, im Zentrum Müchelns gelegen. Die ehemalige Promenadestraße im Hintergrund des Fotos, wurde bereits im Jahre 1878 mit Steinpflaster versehen.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek