Mücheln in alten Ansichten Band 2

Mücheln in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Hans Schmidt
Gemeente
:   Mücheln
Provincie
:   Sachsen-Anhalt
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5829-9
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Mücheln in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

69. Die Dorfkirche im Ortsteil Möckerling hatte als den ältesten Teil aus der romanischen Gründungszeit nur noch den Ostturm. Das Untergeschoß des Turmes diente als Altarhaus, Die Schallöffnungen der Glockenstube waren zu Vorzeiten gepaart, sind im Nachhinein erneuert worden. Die älteste der drei ehemaligen Glocken stammte aus dem Jahre 1666, hing im Turmfenster und hatte einen Durchmesser von nur 54 cm. Die mittlere Glocke mit 82 cm Durchmesser, gegossen 1783 in der Glockengießerei der Gebrüder Ulrich in Laucha/Unstrut, steht heute im Hofgarten in einem kleinen Glockenstuhl vor der katholischen Kirche im Ortsteil Biendorf. Die Kirche in Möckerling mußte im Zuge der Auskohlung um die Jahre 1967/68 entfernt werden.

70. Herr Schlossermeister Eugen Becher, 1852 in NeumarkiGeiseltal, Kreis Querfurt, geboren, arbeitete langjährig mit seinem Sohn Eugen Becher hier in Mücheln zusammen. Das interessante Foto vom Atelier Oscar Hippe, in den dreißiger Jahren gefertigt, zeigt den Meister an seinem Schmiedefeuer. Noch heute findet man in unserem Ort Handarbeiten aus der Schmiede, wie Kunstschmiedegitter und formschöne Kastenschlösser.

71. Das Foto, um 1920 gefertigt, zeigt einen pferdebespannten Mähbinder bei der Getreideernte auf einem Feld an der Flurgrenze zwischen Mücheln und Schmirma. Die Erntemannschaft genehmigt sich eine kleine Pause für diese Aufnahme.

72. Die Dorfkirche in Schmirma bei Mücheln besitzt starkfarbige Deckengemälde zur biblischen Geschichte im Stil des 'Expressionismus'. Der bekannte Künstler, der hallesche Maler Karl Völker (1889-1962), schuf die Gemälde in den Jahren 1919 und 1920. In diese Schaffenszeit des Künstlers fällt auch die Deckenmalerei im Ratssitzungssaal des Rathauses Mücheln , die leider nicht mehr vorhanden ist. Im Rahmen der Stadtführungen in Mücheln ist der Besuch der Schmirmaer Kirche mit ihren Dekkengemälden oft ein besonderer Höhepunkt.

73. Links: In der Nachbargemeinde Albersroda, befindet sich in der Dorfkirche ein Schnitzaltar als Flügelaltar aus der Zeit Anfang des 16. Jahrhunderts. Auf den Rückseiten der Flügel des Altars werden sechs gemalte Abschiedsszenen der Trennung der Apostel vor einer romantischen Berglandschaft dargestellt. Weitere gemalte Szenen weiblicher Heiliger folgen auf den Standflügeln.

Rechts: Branderoda bei Mücheln birgt unter anderem ein interessantes Kleinod der Schnitzkunst aus der Zeit nachweislich um Mitte des 15. Jahrhunderts. eine 'Madonna rnit Kind'. Nach der Überlieferung soll diese 1 m hohe Figur von einern leider nicht mehr vorhandenen Altarschrein stammen.

74. Die Postkarte zeigt den Umzug der Mitglieder des Männergesangvereins 'Concordia' in den dreißiger Jahren. Hinter der anführenden Fahnengruppe, in der Mitte vorn, der damalige langjährige Vorsitzende und Dirigent des Vereins Herr Hans Arndtz.

75. Das Motiv für die Postkarte entstand von der 'Wassergasse' aus in Richtung über das Steckner'sche Grundstück auf dem Marktplatz zur St.-JakobiStadtkirche bei Nacht.

76. Oben: Ein Bliek in den Grubenabraumbereich mit einer Gleisanlage die ständig von elektrischbetriebenen Abraum- beziehungsweise Kohlenzügen befahren wurde.

Unten: Beim Anschauen dieser Postkarte erinnern sich die Müchelner Bürger an die Vergangenheit. den letzten Abschnitt der Abraummaßnahmen, kurz vor der Beseitigung des Komplexes der Brikettfabrik (Anhaltische Kohlenwerke) am Ende der sechziger Jahre. Vor der Fabrik mit ihren vier Schornsteinen steht der neuerbaute Eisenbahnviadukt, fertiggestellt im Dezember 1964, im Zuge der Verlegung des Bahnhofes Mücheln und der Eisenbahnstrecke Merseburg-Mücheln-Ouerfurt. Die Aufnahme entstand vom Kirchturm der Stadtkirche St. Jakobi.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek