Mecklenburg-Vorpommern in alten Ansichten

Mecklenburg-Vorpommern in alten Ansichten

Auteur
:   Uwe Bremse
Gemeente
:   Mecklenburg-Vorpommern
Provincie
:   Mecklenburg-Vorpommern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5333-1
Pagina's
:   128
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Mecklenburg-Vorpommern in alten Ansichten'

<<  |  <  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  >  |  >>

109. Greifswald erhielt schon im Jahre 1250 die Stadtrechte vom Herzog von Pommern verliehen. Die Abbildung zeigt den Markt und die Marienkirche dieser Universitätsstadt, die seit 1278 auch der Hanse angehörte. Am Marktplatz fallen auf der historischen Aufnahme die Gebäude auf: das Doppelgiebelhaus der Kreissparkasse und das siebentreppige Backsteinhaus mit den gotischen Stilelementen. Dieses Haus am Markt ist das schönste Gebäude dieser im Krieg unzerstört gebliebenen Stadt. Die Marienkirche mit dem wuchtigen, viereckigen Turm stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist die älteste Kirche von Greifswald.

qreijswalà

Markt mit Post

110. Die alte Ansicht zeigt die Südostseite des Marktplatzes der ehemaligen Hansestadt Greifswald. Das stattliche Gebäude mit den neugotischen Stilelementen und dem Turm ist die Post. Das Gebäude links am Bildrand ist die Südseite des Rathauses. Auf der gegenüberliegenden Marktseite ist ein mittelalterliches gotisches Backsteinhaus zu sehen. Der Marktplatz und die rechtwinklig auf diesen Platz zulaufenden Straßen lassen die planmäßige mittelalterliche Stadtanlage erahnen.

Wieck ~ -Brücke

I

111. Der Fluß Ryck fließt im Norden Greifswaids von West nach Ost durch die Stadt. Im Ortsteil Wieck steht die abgebildete Holzbrücke über den Ryck, die im Jahre 1887 gebaut wurde und heute unter Denkmalschutz steht. Es handelt sich um eine Klappbrücke, die noch heute in Betrieb ist. Die alte Ansicht hat einen Poststempel vom 29.1.1926.

112. Das Ostseebad Eldena liegt ca. 10 km östlich von Greifswald. Hier hatten Mönche im 12. Jahrhundert ein Kloster gegründet, das Hilda hieß und dem Orden der Zisterzienser angehörte. In der Mitte des 14. Jahrhunderts übertrug sich aber der Name der Landschaft beiderseits des Flusses Ryck, Eldena, auf das Kloster, das im Jahre 1535 im Rahmen der Reformation säkulariert wurde. Heute ist nur noch ein kleines Stück Klosterruine erhalten. Für Kasper David Friedrich war diese Ruine ein wichtiges Motiv. Die Abbildung von ca. 1935 zeigt die Windmühle und eine Fachwerkkate im Ostseebad Eldena.

113. Die alte Ansicht zeigt den Leuchtturm auf der Insel Greifswalder Oie nördlich von Usedom. Das Leuchtfeuer hatte eine Lichtstärke von 64 000 000 Kerzen und war für die Sicherheit auf der Fahrrinne zuständig. Neben dem Leuchtturm steht das Wohnhaus der Leuchtturmwärter. Die Greifswalder Oie (Oie, d.h. Auge) ist 1 4oomlangund6oom breit.

114. Die Kreisstadt Ueckermünde liegt 2 km vor der Mündung Uecker in das Oderhaff. Der Ort gilt als Haffbad. Aus dem 16. Jahrhundert ist ein Flügel des Renaissanceschlosses erhalten geblieben. Die alte Ansicht zeigt den Markt in Ueckermünde mit zwei klassizistischen Traufenhäusern. Links ist ein Fachwerkhaus mit einem Krüppelwalmdach zu sehen.

115. Die Kreisstadt Anklam liegt an dem Flüßchen Peene, bevor es in das Oderhaff mündet. Die Ansichtskarte zeigt den Markt mit der aus dem 14. Jahrhundert stammenden Nikolaikirche, die eine dreischiffige Hallenkirche aus Backstein ist und auffällige gotische Stilelemente besitzt, Besonders hervorzuheben ist die deutlich erkennbare Blendengliederung des Turms. Im Krieg wurde die Nikolaikirche zerstört und brannte aus. Ihre Ruine konnte aber gesichert werden.

)i.nklamer-Lhor, Stadtseite

~

Vnhur v , ·J(h. Wei(·hlf'in. t;8td m. F+ot~r, N. C. Bock. Ank18Dl.

116. Über Anklam erreicht man die südöstlich von Rügen liegende Insel Used

<<  |  <  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek