Mendig in alten Ansichten Band 2

Mendig in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Otmar Schneider
Gemeente
:   Mendig
Provincie
:   Rheinland-Pfalz
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-0147-9
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Mendig in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

EINLEITUNG

Am 6. August 1950 verlieh die Landesregierung Rheinland-Pfalz Niedermendig als erster Gemeinde des Landes Stadtrechte. Siebenhundert Jahre St.Cyriakus-Kirche mit Glockenweihe feierte man. Das Fest war der Rahmen für die Stadterklärung. Am 7. Juni 1969 wurde aus der Stadt Niedermendig und der Gemeinde Obermendig die Stadt Mendig gebildet.

Im Leben einer Stadt ist die Spanne seit diesen Tagen kurz. Erfülltes Leben brachte die Zeit den Bürgern der Stadt. Schon der Beginn, die 700-Jahrfeier, zeigt, daß die Stadt nicht ohne Bindung an ihre Vergangenheit lebt. Diesern Gedanken will das Buch Rechnung tragen. Nicht daran gedacht ist, dem Betrachter eine Chronik aufzuzeichnen. Aufgezeigt werden ihm: Interessante Veränderungen im Stadtbild, besondere Ereignisse und Festlichkeiten im Wandel der Zeit. Vollständigkeit konnte beim vielfältigen Leben in einer Stadt nicht erreicht werden.

Erinnerungen an vergangene Tage und Ereignisse mögen dem Betrachter beschauliche Stunden zur Stadt Mendig vermitteln.

1. Urkunde zur Stadterklärung. Niedermendig war die erste Gemeinde, der das Land RheinlandPfalz Stadtrechte verlieh.

r

II '"

~, v - ,:' .

,~~M~.~

~{f ~mE{nbe Jl(ebEr~l.B"ká5 ma~En, ~at rirlJ lluretj ilJre roittrd]a.tt ietjen l.<n'o r03iolËn . .t~iflunfllön, ilurctj bemernmslDErtg Be~inb-

. LictJl: ~inr{dJ~w1gen./burdj uiflseitigE gewerblid]~ 1D.tigRElfjDurrq.tJ:! rl'lrltes kulhu'el IH5 û,oen un~urclj j1l!ip lfnbTatil.r~ft il'Jrer !3ur,ger 3uell1em &mElntOefen flaïJHfctjen fqarolters enrroide!l:.

fó{e wirb OO-qEt' fj Em tij) §l;. fl.lis.2!liEr 6emelnDE'orbnung fur .Ull!111~o.nÏ)·p.[nl3 ~{l<tmit jUl'

/~± I'HJl ~ II .

er!l.l'rr. I/~ -- -

-JicbtEnj.DEn ét.S.1950

~anbEsrE.flierun1J Jiqánlanb-ffn!.j

Der JIlinifh:rprlifi mb .

l/)~-'

Staats- Zeitung

und

ST77TS7'NZEIGER FOR RHEINt7'ND - PF7'LZ

.....-..... ???.?. e.-...-ov~

Her4~bton YOll c.... ~ im At.A-~ der Wnd.St"9~l'Ing

"UI~'

Die erste Stadterklärunq in RheinIand-Pfaiz ~~~~~

~ ??? ~~.~~~~.l~ 0::'1.:::-.:."'=- .... ...:::..:-.""":.::.

--_ ?... _ .?.?. -------,- -_ .. _-- -:::.....~..::-::.:.

__ "- co.-___ _ ... __ ... ~ ..

2. Auszug aus der Staatszeitung zur Stadterklärung.

3. Zur 700-Jahrfeier schrieben und inszenierten die Lehrer Peter Dernbach und Johann Montermann das Festspiel 'Der Pellenz-Dom'. Es zeigte Szenen zur Geschichte der Stadt. Aufgeführt wurde es als Freilichtspiel auf dem Marktplatz.

4. Die denkwürdige Sitzung des Stadtrates von Niedermendig und des Gemeinderates von Obermendig am 11. Januar 1969 in der Aula der Pfarrer-Bechtel-Schule zur Vorbereitung des Zusammenschlusses zur Stadt Mendig.

5. In dieser Sitzung wurde unter anderem über den neuen Namen beraten. In der Diskussion war auch Neurnendig, wurde aber später fallengelassen.

6. Städtepartnerschaft mit Yerres, Frankreich. Am 18. Juni 1967 werden in der Aula der Pfarrer-BechtelSchule die Partnerschaftsurkunden ausgetauscht. Auf dem Bild Monsieur Ie Maire P. Sanouiller und Theo Klein, Bürgermeister der Stadt Mendig.

7. Mit dem Bau der Pfarrer-Bechtel-Schule begann die Neuregelung der Schulverhältnisse. Zug um Zug wurden die im 19. Jahrhundert errichteten Schulgebäude aufgegeben und zum großen Teil abgerissen. Die Neubauplanungen gehen zurück bis in die dreißiger Jahre. Nach Prüfung mehrerer Standorte entschied man sich für den jetzigen Bereich.

8. Die Geschwister-Scholl-Schule. Am 19. Februar 1967 legte Bürgermeister Stefan Heuft den Grundstein, Die Schule, zunächst als Mittelpunktschule konzipiert, beendete mit dem Ausbau zur Haupt- und Realschule die Neuregelung der Schulverhältnisse der Stadt.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2017 Uitgeverij Europese Bibliotheek