Mölln in alten Ansichten Band 2

Mölln in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Christian Lopau
Gemeente
:   Mölln
Provincie
:   Schleswig-Holstein
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6310-1
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Mölln in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

59 Der Betrachter sieht auf diesem Bild von der Heinrich-Langhans-Straße über den Hempschört auf den noch unbebauten Schulberg. Sehr gut sind auf dieser Aufnahme zwei Baracken zu erkennen, die in der Nachkriegszeit vielen ein Zuhause boten. Erst nach und nach konnte für die durch Flucht und Vertreibung gewachsene Bevölkerung ausreichend Wohnraum geschaffen werden.

60 Ein Blick vorn HeinrichLanghans-Stift auf die KlausGroth-Straße und den früheren Bruhnsplatz. Der Platz, wo sich unter anderem Bruhns' Schulmöbelfabrik befunden hatte, war nach dem Ersten Weltkrieg zu einem 'Elendsviertel' herabgesunken. Im Hintergrund der Aufnahme sind markante Gebäude auszumachen: Das Hoeltichstift, die Nicolaikirche und der Wasserturm.

61 In den sechziger [ahren wurde das Gelände des Bruhnsplatzes saniert. 1964 hing über dem 'ersten Hochhaus der Stadt' die Richtkrone. Zwei Iahre später konrite auch für den letzten Bauabschnitt das Richtfest gefeiert werden.

62 Der Hernpschört im [ahre 1 953. Im Hintergrund sind die damals noch neuen Häuser am Waidmannsplatz zu sehen.

63 Kaum wiederzuerkennen ist der Hempschört auf dieser Aufnahme von 1976. Auch hier sieht man vom GrambekerWeg aus in die Straße, die ihren vormals fast ländlichen Charakter inzwischen völlig verloren hat.

64 Am 5. Oktober 1956 fand die Richtfeier für die Fûrstin-von - Bismarck -Sied1ung statt, Die Piirstin, die hier rechts neben dem darnaligen Präsidenten des Deutschen Bundestages, Dr. Eugen Gerstenrnaier. zu sehen ist, hatte 1945 das 'Hilfswerk Friedrichsruh im Deutschen Roten Kreuz' gegründet. das mit Speuden vor allem aus Schweden, Finnland und den USA den Bau von Eigenheimen für Flüchtlingsfamilien förderte.

65 Ein paar Iahre später, im Frühjahr 1959, sah die Fürstin -von -Bismarck -Siedlung so aus. Hier sieht man die Henri-Dunant-Straße,

66 Am 15.April1953 fand die Grundsteinlegung für die Kreisberufsschule an der Kerschensteiner Straße statt. Nach dem Krieg hatte der Unterricht zunächst in über den ganzen Kreis verteilten Berufsschulaußenstellen stattgefunden, unter anderem auch im Gebäude der heuti-

gen Möllner Stadtbücherei ~

am Gudower Weg. ~; j

67 Die Kreisberufsschule, hier vom Hempschört aus gesehen, ist durch zahlreiche Umbauten und Erweiterungen in den vergangenen [ahrzehnten zur größtenAusbildungsstätte des Kreises geworden. 1995 wurden hier rund 3 500 Schülerinnen und Schüler durch etwa 1 70 Lehrkräfte unterrichtet.

68 Um die Nutzung des Geländes der früheren Firma Matz entwiekelten sich langwierige und heftige kommunalpolitische Auseinandersetzungen. Im Sommer 1990 konnte schließlich mit der neuen Bebauung des Areals am Wasserkrüger Weg begonnen werden.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek