Nabburg in alten Ansichten

Nabburg in alten Ansichten

Auteur
:   Ernst Dausch
Gemeente
:   Nabburg
Provincie
:   Bayern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5587-8
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Nabburg in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

69. 'Sedan-Feier'. Eine Theateraufführung des TV 1880 Nabburg im Jahre 1898. Bekannt sind: links der Soldat mit aufgepflanztem Bajonett ist der Conditor Fritz Majer, eingehängt seine Ehefrau; wieder links davon mit rundem Hut: Otto Ortner. Rechts mit weißem Bart der Schuhmachermeister EIlert; vorne mit 'Zweispitz und Degen' Fritz Nützel, daneben rechts dessen Sohn Konrad Nütze!. Mitte:

Offizier mit Raupenhelm und Lorbeerkranz Gust! Schreiner, Vater des jetzigen Zinngießermeisters Hubert Schreiner sen.

70. Die Georgenstraße , der Platz am Missionskreuz, wurde eine Zeitlang zum Aufstellen des Kirchweihbaumes benutzt. Auf dem Bild mit den 'Kirwaburschen und Kirwarnoidl'n' sind viele bekannte Gesichter.

71. Das Haus des 'Sattelbauern' in Nabburg, was keineswegs heißen soll, daß hier einmal ein 'Sattler' sein Handwerk ausübte. Rechts neben dem Haus war eines der zwölfNabburger Tore, das sogenannte Weißtor , das 1864 abgebrochen wurde. Der gegenüberliegende Gasthof 'Zum weißen Lamm' geht auf eine Taverne zurück. Beim 'Sattelbauern' wurden Pferde zum 'Umsatteln' bereitgehalten; also im Wirtshaus wurde für das Wohl der Menschen und beim 'Sattelbauern "für das Wohl der Pferde gesorgt.

72. Im Jahre 1924 wurde in Nabburgvon Herrn K. Wagner ein 'Schuhplattler-Club' gegründet. Dieser Verein hat sich bis Ende der zwanziger Jahre gehalten. Auf dem Bild, stehend, von links: Josef Fischer ('Zwack 'n Bäck'), Xaver Lobinger (Bröserl-Krarner}, ein VorplattIer aus dem Bayerischen Wald; er war Knecht beim Posehenrieder auf der Wiesmühle . Sitzend, von links: Hans Dirmeier , Alfons Lobinger (Brandl) und Hans Gollwitzer. Noch weitere Plattler: Anton Bernhard und Max Lobinger (Brandi).

73. Folgende Zeitungsnotiz konnte man am 17. April1906 im 'Arnts- und Anzeigeblatt Nabburg Iesen: 'Eine fröhliche Gesellschaft von Damen und Herren gründeten anläßlich eines Ausfluges nach Schwandorf einen neuen Radlerclub "Geölter Blitz", Die Vorstandschaft des Vereins ist bereits gewählt und besteht aus Vorständen, einem Schriftführer und dem Kassier. Wie wir erfahren, ist man schon mit aller Energie an die Ausarbeitung der Statuten herangetreten. Den schwersten Stand hat allerdings vorerst der Kassier, der kaum Platz genug finden kann für die als Aufnahmegebühr einlaufenden Gelder. Natürlich besitzt der Verein auch einen Vereinsdiener, der zwar bei einem "Geölten Blitz" nicht mehr nötig sein sollte, dafür aber als eigentlicher Gründer und Stützer des neuen , äußerst nötigen und gemeinnützigen Vereins anzusehen ist. ALL HEIL!' Es ist nicht bekannt, wie lange dieser Verein 'bestanden' hat.

74. Früher wie heute wurde in Nabburg zünftig 'Fosenocht' (Fasching) gefeiert. 1928 wurde ein Faschingszug auf die Beine gestellt, der seinesgleichen nicht mehr erreicht hat. Hier eine von den vielen damals teilnehmenden Gruppen.

75. Die Landsmannschaft Nabburg und Umgebung in München. Anläßlich des Heimatfestes der Stadt Nabburg vom 11.-13. August 1934 wurde die Fahne vom Domkapitular Michael Münz- einem Sohn und Ehrenbürger Nabburgs - feierlich geweiht. Vor der Schloßkapelle und dem Eingangstor zum Schloßhof stellte man sich dem Fotografen. In der Mitte des Bildes - sitzend mit Hut - der legendäre Vorstand Willi Haller aus Nabburg.

76. Musterung zur Deutschen Wehrmacht für den Ersten Weltkrieg 1914-1918. Bevor man in den Krieg zog, wurde natürlich gefeiert. Ein guter Bekarmter aus Nabburg, links sitzend neben der großen 'Bierliesl", ist Wolfgang Grimm. Eine Aufnahme von 1915.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek