Nauen in alten Ansichten

Nauen in alten Ansichten

Auteur
:   Dieter Kristke
Gemeente
:   Nauen
Provincie
:   Brandenburg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6048-3
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Nauen in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

39 Nach den Plänen des Berliner Bauhausarchitekten MaxTauth (1884-1967) wurde das Gymnasium erbaut, und 1916 seiner Bestimmung übergeben. Es ist in seinem originalen Baustil erhalten geblieben. Die dazu gehörende Turnhalle brannte 1979 ab.

40 Im jahre 1 883 wurde die Nauener Feuerwehr gegründet. Sie war nach der neugefaßten Feuerlóschordnung verpflichtet, Hilfe für die angrenzenden Orte zu leisten. 1923 erhielt sie eine mechanische Leiter und 1926 wurde sie mit einer 'Automobilspritze' ausgerüstet.

41 Die Feuerwehr bei einer Ausbildung am Gymnasium. Die Ausbildung wurde mit einfachen Mitteln wie Steekleitem. Wasserwagen und Handpumpe durchgeführt.

42 Die katholische Kirche St. Peter und Paul wurde nach Plänen des Berliner Banmeisters Wels in den Iahren 1905 bis 1906 erbaut. Sie ist eine neuromanische Backsteinbasilika.Am 8. Oktober 1905 wurde der Grundstein durch den Erzpriester Paul Jende gelegt und bereits all 25. jannar 1906 wurde Richtfest gefeiert. Die Einweihung fand am 22. Juni 1906 statt.

43 Die Dammstraße, gesehen aus dem [ahre 1879, noch in ihrem damaligen Zustand noch teilweise als Knüppeldamm! Wehe den Fußgängern in Richtung Bahnhof oder Wald. Sand und Lehm waren die einzige Abdeckung. In der Sitzung vom 12. Mai 1883 machte der 'Verein für stàdtische Interessen' auf verschiedene Mißstände aufmerksam. So zum Beispiel wurde ein ordentlicher Weg von der Dammstraße zum Bahnhof gefordert.

44 In der ehemaligen privaten karholischcn Schule, gegründetim]ahre 1852, befindet sich [etzt die Stadt- und Kreis bibliothek.

45 Krasse Gegensätze zu den neuerbauten Bürgerhäusern waren die kleinen Fachwerkhäuser in der Stadt. Hier wohnten die Kleinbürger, die sich einen Neubau nicht leisten konnten.

NAUEN. Dammstrasse.

46 Das Kaiserliche Postamt in der Dammstraße wurde 1893 eröffnet. Es war ein Postamt Il. Klasse. Außer dem Vorsteher waren noch 25 Personen beschäftigt. Davon: dreizehn Stadt- und sechs Landbriefträger! Das Postaufkommen 1897 belief sich auf 480 415 Stück im Posteingang und 406 240 Stück im Postausgang. An Finanzen wurden 3229785 Mark im Ein- undAusgang bewegt.

jfauen - ~amm-Strass~ mit }lost

47 Mit dem Bau des neuen Kaiserlichen Postamtes in der Dammstraße wurde das alte Postamt in der Mittelstraße Ecke Bergstraße geschlossen.

48 Das St.-Georgen-Hospital hat in der Geschichte der Stadt viele Ereignisse ûberstanden. Das in der Straßenfront eingegliederte Portal mit dem heiligen Sankt Georg geht auf das [ahr 1768 zurück. Durch die vielen UrnundAusbauten ist es als einziges Stück erhalten geblieben. In seinen Mauern ist heute das Alters- und Pflegeheim untergebracht.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek