Neustadt in Holstein in alten Ansichten Band 1

Neustadt in Holstein in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Hugo Koch
Gemeente
:   Neustadt in Holstein
Provincie
:   Schleswig-Holstein
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-3105-6
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Neustadt in Holstein in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

59. Ein Bliek in die heutige Pappelallee, rechts der Weg zum 'Eichenhain'. Die beiden Häuser hat der Apotheker Martens erbauen lassen zur Vermietung an Sommergäste. Außer dem Leuchtturm und einer Marinestation war derzeit bis Rettin hin nur Strandund Wiesenlandschaft anzutreffen.

60. In der Schrift des Verkehrsvereins heißt es: Wie kommt man nach Pelzerhaken denn eigentlick hin? Von Neustadt ist während des Sommers regelmdßiger Motorbootsverkehr, die Fahrt dauert nur 30 Minuten. Ein schoner Spazierweg [iihrt durch wogende Getreidefelder und griine Wiesen in einer kleinen Stunde zum Ziel.

Das erste Auto, festgefahren auf der Pelzerwiese, wird durch Pferdekraft herausgezogen.

?

.;

."

61. Der um 1840 auf der Landspitze angelegte Leuchtturm wurde zunächst von einem der vier Zollassistenten, der auch hier wohnte, betreut. Bis zum Bau des Lotserihauses am Neustädter Strand (1876) war der Leuchtfeuerwärter zugleich Hafenlotse für den Neustädter Hafen.

62. Rettin ist ein altes Bauerndorf, das 1350 durch Stiftung an das Neustädter Hospital kam; 1592 war das Dorf an die auf Brodau seßhafte Adelsfamilie Rantzau verkauft worden. Zu diesem Gutsbezirk gehörte Rettin bis zur 1928 erfolgten Eingerneindung nach Neustadt.

63. Alte Brunnen und Räucherkaten waren in Rettin wie in allen anderen Dörfern der Umgebung ein gewohntes Bild. Der Rauch vom offenen Herd zog unter der Decke der Diele, wo die Räucherware hing, nach außen.

Neustadt-östholstein Großkoppel

-.-

64. Über Rettin hinaus gelangt man am Strande entlang zum hübsch gelegenen Waldstück 'Großkoppel' unterhalb von Brodau, schon immer ein beliebtes Ziel für Wanderungen und Ausflüge.

65. Bei den auch früher schon beliebten Wanderungen rund um das Neustädter Binnenwasser wurde gerne im Kremper Krug in Altenkrempe eingekehrt. Der Kirchort Altenkrempe wurde schon vor der Stadtgründung Neustadts angelegt. die Kirche am Ende des 13. Jahrhundertsgebaut.

66. Schon vor der Jahrhundertwende war eine Seebäderdampferlinie eingerichtet, die den ganzen Sommer hindurch mit zwei Dampfern einen fahrplanmäßigen Verkehr zwischen Neustadt und den Bädern der Lübecker Bucht unterhielt. Man nutzte gerne hin und wieder die Gelegenheit zu einem Dampferausflug in die Bucht.

67. Der Neustädter Maler, Professor Christoph Kleinsang hat auf einem Gemälde festgehalten, wie man sich um die Jahrhundertwende vor Marienbad an der Neustädter Hafenausfahrt am Sonntagnachmittag vergnügte. Wer nicht zu Fuß oder mit dem Wagen hinausgelangte, ließ sich von Neustädter Fischern irn Kahn hinfahren.

68. Die Kriegsveteranen von 1870/71 ließen sich 1904 auf Marienbad fotografieren. Den Tag der Schlacht von Sedan (2. September) feierte man jedes Jahr erneut und gedachte dabei gerneinsamer Karnpf'erlebnisse.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek