Neuwied am Rhein als die Stadt noch keinen Deich hatte

Neuwied am Rhein als die Stadt noch keinen Deich hatte

Auteur
:   Dieter Ziegelmeier
Gemeente
:   Neuwied am Rhein als die Stadt noch keinen Deich hatte
Provincie
:   Rheinland-Pfalz
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6371-2
Pagina's
:   124
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Neuwied am Rhein als die Stadt noch keinen Deich hatte'

<<  |  <  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  >  |  >>

65 Der Luisenplatz (1919)

Die alte Baumanlage ist 1956 ganz aus dem Stadtbild verschwunden und die nach 1956 angepflanzten Bäume stehen bedeutend enger zusammen als damals. Auf der Ansicht, mit Blick aus der Marktstraße in Richtung 'Kaiser's Kaffee', zeigt sich das Hochwasser vom 28. Dezember 1919. Im jannar 192 0 stieg das Wasser nochmals kräftig an. Beim genauen Hinsehen erkennt man auf dieser Fotografie - quer durch die Bildmitte gezogen - eine Linie, die den Wasserstand des '2. Hochwassers' andeutet.

66 Der Luisenplatz (1919)

Kurz hinter der Kreuzung der Marktstraße zum Luisenplatz gelang dem Fotograf Oskar Wagner diese Aufnahme. Sie zeigt die volle Pracht der alten Baumanlage sowie im linken Bildrand den Eingangsbereich zu 'Kaiser's Kaffee' .

67 Der Luisenplatz (1882)

DieseAnsicht zeigt den damaligen, oberen Luisenplatz irn Iahre 1882, mit Blick über die gesamten Luisenplatz. In der Bildmitte links, neben dem Schuppen (heute das Gebiet der Hauptpost) kreuzt die Pfarrstraße. Links im Bild verlief die LuisenstraBe (heute Langendorfer Straße) und im Vordergrund rechts waren Kleingärten entstanden. Das erste Haus rechts im Bild war der Gasthof 'Zur alten Post', die Häuserzeile links im Bild bis zur PfarrstraBe, daB sind bis heute Wohnund Geschäftshäuser der Herrnhuter Brüdergemeine.

68 Die Pfarrstraße (1882)

Anstelle der heutigen Hauptpost fand der Fotograf zu damaliger Zeit eine Kleingartenanlage vor, die wie in der unteren Bildhälfte zu erkennen ist - restlos vorn Hochwasser überflutet wurde. Das weiße Haus in der Bildmitte ist der Gasthof 'Zur alten Post', der in der Pfarrstraße/Ecke Luisenplatz auszumachen ist.

69 Die Pfarrstraße (1919)

Aus Blickrichtung Marktplatz über die Kirchstraße hin zur Pfarrstraße - das Hochwasser der Iahreswende 1 91 9/2 O. Links im Bild befindet sich das Rathaus, das GrafFranz Karl Ludwig zu Wied 1 740 als damals größtes Haus unserer Stadt errichten ließ und 1765 der Stadt zum Zwecke der Armen- und Waisenpflege schenkte. Diese Sozialeinrichtung erwies sich jedoch als finanzieller Fehlschlag und wurde von der Stadt

1 773 erst verpachtet und

1 784 an die Firma Remy &

Barensfeld verkauft, die hier Blech und Emailgeschirr, das berühmte 'Neuwieder pfauenblech' herstellte. Nachdem die Firma erloschen war, zogen 1877 die 'Hóhere Töchternschule'

und die Stadtverwaltung ein. 1912 erfolgte ein Urnbau - seitdem Rathaus.

70 Die Pfarrstraße (1882)

Im Blickpunkt der Kreuzung Pfarrstraße/Ecke Kirchstraße zeigt sich die Restauration von N. Streit (heute Moselhaus). Dieses Gebäude ist bis auf geringfügige Abänderungen erhalten geblieben.

71 Die Pfarrstraße (1920)

Hochwasser in der unteren Pfarrstraße in Blickrichtung Rheinufer. Im Hintergrund, auf der anderen Rheinseite, ist die Nette-Brauerei in Weißenthurm zu erkennen und in der Bildmitte rechts, die Brot- und Feinbäckerei vonAugustThran (heute Bäckerei-Café Lohner).

72 Die Pfarrstraße (1919)

Im Kreuzungsbereich der Pfarrstraße/Ecke Rheinstraße ist im Bild links ein 'Arnerikanisches Polizeiboot' auszumachen - was immer dies wohl zu bedeuten hatte, niemand derer, die es wissen könnten, vermochte mir Aufschluß zu geben. Auch auf dieser Fotografie richtere sich die Aufmerksamkeit der anwesenden Bürger dem anwesenden Fotografen zu, der dieses Bild der Nachwelt ermöglichte und überlieferte.

73 Die Pfarrstraße (1925)

Die obere pfarrstraße in Blickrichtung Rheinufer. Rechts im Bild der 'Schaffhausener Bankverein' (später Deutsche Bank) und links im Bild der legendäre 'Hohenzollernsaal' .

74 Die Pfarrstraße (1920)

Die obere pfarrstraße in Blickrichtung Rheinufer im Hochwasser des jahres 1920. Links im Bild das Hotel 'Hohenzollern' mit dem 'Hohenzollernsaal'. Zahlreiche Vereinsfeste, insbesondere Feste und [ubilàen der Neuwieder Schützengesellschaft - einer der ältesten Vereine unserer Stadt fühlten sich dem 'Hohenzollernsaal' innigst verbunden.

<<  |  <  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek